14.05.2018, 16:54 Uhr

Bayerische Landesstiftung 34.000 Euro für Pfarrkirche in Oberkreuzberg

„Nur wer einen Antrag für eine Maßnahme stellt, kann auch berücksichtigt werden“, so Max Gibis. (Foto: Abgeordnetenbüro MdL Max Gibis)„Nur wer einen Antrag für eine Maßnahme stellt, kann auch berücksichtigt werden“, so Max Gibis. (Foto: Abgeordnetenbüro MdL Max Gibis)

Die Bayerische Landesstiftung unterstützt auch im Jahr 2018 wieder Sanierungsmaßnahmen an denkmalgeschützten Bauwerken in ganz Bayern.

Im Landkreis Freyung-Grafenau wird dabei die Innenrenovierung der Katholischen Pfarrkirche St. Maria Magdalena in Oberkreuzberg in der Gemeinde Spiegelau mit einem Zuschuss von 34.000 Euro gefördert. Dies teilte der Landtagsabgeordnete Max Gibis heute nach der Sitzung des Stiftungsrates mit. 

Im Vorfeld der Entscheidung hatte sich bereits das Landesamt für Denkmalpflege wegen des ortsbildprägenden Charakters des Gebäudes und der überregionalen Bedeutung des Baudenkmals für die Gewährung des Zuschusses ausgesprochen.

Der Abgeordnete Max Gibis betonte die Bedeutung der Fördermöglichkeiten durch die Bayerische Landesstiftung gerade bei der Sanierung historischer Bauten. So habe die Bayerische Landesstiftung seit ihrer Gründung im Jahr 1972 über 500 Millionen Euro an Zuschüssen und Darlehen bewilligt und damit rund 8.000 Vorhaben finanziell unterstützt.

Außerdem rief Max Gibis dazu auf, die Chancen, die eine Förderung durch die Bayerische Landesstiftung eröffnet, im Landkreis Freyung-Grafenau konsequenter zu nutzen. „Nur wer einen Antrag für eine Maßnahme stellt, kann auch berücksichtigt werden“, so der Abgeordnete.


0 Kommentare