09.05.2018, 00:11 Uhr

Nationalpark Bayerischer Wald Igelbusse starten am 15. Mai in die Sommersaison 2018

(Foto: juananbarros/123RF)(Foto: juananbarros/123RF)

Am 15. Mai starten die Igelbusse in die Sommersaison 2018. Die Igelbusse bringen Wanderer und Ausflügler zu den Hauptwanderzielen und Besuchereinrichtungen im Nationalpark Bayerischer Wald.

FREYUNG-GRAFENAU Mit den Igelbussen sind wunderschöne Wanderungen mit unterschiedlichem Start- und Zielort möglich – egal, ob eine Kammwanderung vom Rachel zum Lusen oder der beliebten Tour vom Gfäll über den Großen Rachel zur Racheldiensthütte oder einer Lusenquerung von Waldhäuser über den Finsterauer-Lusensteig hinunter zum Freilichtmuseum. Die Igelbusse bringen Sie bequem zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung und holen Sie am Zielort wieder ab.

Änderungen in diesem Jahr: In diesem Jahr wird der Finsterau-Bus (Linie 6115) nicht mehr wie gehabt über Neuschönau verkehren. Es werden künftig keine Fahrten durch die Max-Mang-Straße durch die Gemeinde Neuschönau genehmigt. Stattdessen wird der Igelbus über Altschönau verkehren.

Alternativen, wie der Umbau des Thaddeus-Parkplatzes, eine Bedarfshaltestelle in der Böhmstraße oder ein Wendevorgang über den in den Sommermonaten überfüllten Parkplatz am Tier-Freigelände wurden geprüft, aber aufgrund der fehlenden Umsetzbarkeit bzw. zu hohen Investitionskosten für diese einjährige Übergangslösung verworfen.

Um den Fahrplan einzuhalten, wird der Fahrradanhänger in dieser Saison nicht mitgeführt. Mit Fahrradanhänger können aus straßenbaulichen Gegebenheiten nicht alle Haltstellen in St. OswaldRiedlhütte angefahren werden. Entfallen würde die Haltestelle Goldener Steig. Bei der Fahrt des Igelbusses ohne Fahrradanhänger kann der Fahrplan in St. Oswald-Riedlhütte umgesetzt werden, da das Wenden des Busses dort möglich ist. Die Entscheidung durch die Gemeinde St. Oswald-Riedlhütte wurde in der vergangenen Woche getroffen.

Mehr als 100.000 Fahrgäste haben in der letzten Saison dieses umweltfreundliche ÖPNV-System in der Nationalparkregion genutzt. Die Nationalpark-Tageskarte kostet 5 Euro, die 3-Tageskarte nur 12,50 Euro.

Für beide Tickets gilt: Zwei Kinder oder beliebig viele eigene Kinder unter 14 Jahren dürfen pro Fahrschein kostenlos mitfahren. Zudem gibt es auch weiterhin kilometerabhängige Einzelfahrscheine und Saisontickets.

Der Vorverkauf der Saisonkarten hat begonnen. Sie werden personenbezogen (mit Lichtbild) ausgestellt und kosten 60 Euro. Nähere Informationen zum Streckennetz, den verschiedenen Tarifen sowie den Bestellvordruck zum Download finden sie im Internet unter www.ostbayernbus.de/ostbayernbus/view/angebot/buslinien/igelbusse.shtml.

Die entsprechenden Antragsformulare können aber auch wie gewohnt in den Tourismusbüros der Nationalparkgemeinden in Grafenau, Mauth, Neuschönau, Spiegelau und St. Oswald-Riedlhütte abgeholt werden.

Die Fahrpläne und das Streckennetz der Igelbusse sind zusätzlich auch noch im Bayerwald-Ticket-Sommerfahrplan veröffentlicht, der ab dem 10. Mai kostenlos bei den Tourismusbüros der Gemeinden und vielen anderen Stellen aufliegt. Online sind der Sommerfahrplan sowie weitere Informationen unter www.bayerwald-ticket.com zu finden.


0 Kommentare