27.04.2018, 09:56 Uhr

Nachhaltige Weiterentwicklung Dorferneuerung in Uttigkofen und Kriestorf – Bürgerbeteiligung und Förderungen von Privatmaßnahmen

ALE-Leiter Roland Spiller übergab die Einleitungsurkunde an den Aldersbacher Bürgermeister Harald Mayrhofer und an die Projektbegleiterin Sabine Schmalhofer vom Amt. (Foto: Gemeinde Aldersbach)ALE-Leiter Roland Spiller übergab die Einleitungsurkunde an den Aldersbacher Bürgermeister Harald Mayrhofer und an die Projektbegleiterin Sabine Schmalhofer vom Amt. (Foto: Gemeinde Aldersbach)

Das Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern (ALE) hat die Dorferneuerung in Uttigkofen und Kriestorf gestartet.

ALDERSBACH In den kommenden Monaten werden sich die Bürger der Dörfer in Arbeitskreisen mit den Themen Innenentwicklung, Energie und dem Bewusstsein für die dörfliche Lebenskultur und heimatlichen Lebensraum auseinandersetzen. Dem dringenden Wunsch der Bürgerinnen und Bürger auf eine nachhaltige Weiterentwicklung ihrer Dörfer wird so Rechnung getragen.

Baulich plant die Kommune Straßen und Straßenräumen in den Ortskernen dorfgerecht umzugestalten und umliegende Gewässer zu renaturieren. Die Gemeinde Aldersbach beabsichtigt dafür ein Budget von etwa 500.000 Euro je Dorferneuerung in den kommenden Jahren zur Verfügung zu stellen. Da die Gemeinde Aldersbach eine sehr gute Finanzkraft hat, fällt er derzeit aus einer Förderung der öffentlichen Maßnahmen über das Amt heraus.

Gefördert werden jedoch Maßnahmen im privaten Bereich, wie die energetische Sanierung von Gebäuden. Hier stehen den Bürgern viele Möglichkeiten offen, so Schmalhofer: „Auch für Maßnahmen an den privaten Gebäuden im unmittelbaren Umfeld der öffentlichen Maßnahmen ist eine Förderung möglich. Dafür ist ein Zeitraum von sechs Jahren ab der Einleitung vorgesehen.“ Mit dieser Dorferneuerung setzt die Kommune auch die Ziele aus der Integrierten Ländlichen Entwicklung (ILE) Klosterwinkel um.

In dieser kommunalen Allianz arbeiten die Stadt Bad Griesbach und Vilshofen, die Märkte Aidenbach, Fürstenzell und Ortenburg und die Gemeinden Aldersbach, Beutelsbach, Hofkirchen und Haarbach aus dem Landkreis Passau sowie die Gemeinden Egglham und Roßbach aus dem Landkreis Rottal-Inn zusammen.

Bürgermeister Mayrhofer: „Mich freut es sehr, dass wir es nun endlich geschafft haben, für die beiden Ortsteile Kriestorf und Uttigkofen eine einfache Dorferneuerung umsetzen zu können.


0 Kommentare