31.01.2018, 13:50 Uhr

Geschäftsführung stockt Betrag auf Azubis der ZF Friedrichshafen AG spenden an pro familia

Von vorne links: ZF Personalleiter Dr. Marc Pastowsky, ZF Ausbildungsleiter Roland Biebl, Luisa Völdl, Boris Burkert; hinten zwischen Völdl und Burkert: Markus Hormel. (Foto: pro familia Bezirksverband Niederbayern e.V.)Von vorne links: ZF Personalleiter Dr. Marc Pastowsky, ZF Ausbildungsleiter Roland Biebl, Luisa Völdl, Boris Burkert; hinten zwischen Völdl und Burkert: Markus Hormel. (Foto: pro familia Bezirksverband Niederbayern e.V.)

Auszubildende der ZF Friedrichshafen AG haben an pro familia Niederbayern e.V. gespendet.

PASSAU „Wir unterstützen als Auszubildende mit dem Ertrag aus dem Verkauf von Losen an unserer Jahresabschlussfeier der Ausbildung immer wieder besonders auch kleinere Vereine und soziale Projekte“, begründet Markus Hormel die Spende von 1.004,60 Euro an pro familia Niederbayern e.V..

Der Erlös wurde durch die Geschäftsführung der ZF Friedrichshafen AG am Standort Passau nochmals um den gleichen Betrag aufgestockt. 

Im Zuge der Spendenübergabe informierten der Vorsitzende Boris Burkert und Luisa Völdl von der Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen über die vielfältigen Betätigungsfelder der pro familia Niederbayern e.V. im Bereich der Beratung, sexuellen Bildung und Prävention sexualisierter Gewalt.

Burkert betonte, dass der Verein mit seinem seit Jahren bestehenden breiten Angebot an Beratung auf die Unterstützung aus Wirtschaft und Gesellschaft heute mehr denn je angewiesen sei. Die Vertreter der ZF am Standort Passau zeigten sich beeindruckt von den Schilderungen der Vertreter des Vereins und äußerten sich überzeugt, dass die Spende bei pro familia Niederbayern gut angelegt sei.


0 Kommentare