26.02.2020, 10:46 Uhr

Kommunalwahl 2020 Wann ist mein Stimmzettel (un)gültig?

Das Abstimmen vorab üben kann man mit dem interaktiven Probe-Stimmzettel. Foto: 123rf.comDas Abstimmen vorab üben kann man mit dem interaktiven Probe-Stimmzettel. Foto: 123rf.com

Ein anonymer Testlauf ist jetzt auf der Mühldorfer Homepage möglich!

Mühldorf. Die Kommunalwahlen stehen vor der Tür. Am Sonntag, 15. März 2020, wird in der Kreisstadt Mühldorf neben der Landrats-, Kreistags- und Bürgermeisterwahl auch der neue Stadtrat gewählt. Jeder Wahlberechtigte kann bei der Stadtratswahl 30 Stimmen vergeben. Zur Wahl stehen hierbei sechs Parteien und 140 Kandidaten.

Kumulieren und Panaschieren: Da das bayerische Kommunalwahlrecht viele Wahlmöglichkeiten wie etwa die Stimmen-Häufelung für einzelne Kandidaten (Kumulieren), die Verteilung der Stimmen auf mehrere Parteien (Panaschieren) oder aber das Listen-Kreuz möglich macht, bietet die Kreisstadt Mühldorf auf ihrer Homepage (www.muehldorf.de/wahlen/stimmzettel/stimmzettel.html) einen interaktiven Probe-Stimmzettel an, mit dem die Stimmenverteilung simuliert werden kann. Die Nutzung des Probe-Stimmzettels ist anonym, es werden keinerlei Daten gespeichert. Mit der Maustaste kann man hierbei pro Bewerber bis zu drei Stimmen vergeben – mit einem Rechts-Klick können die Stimmen abgezogen werden.

In einem farbig markierten Balken wird dem Nutzer angezeigt, wie viele Stimmen vergeben wurden und ob der Stimmzettel gültig oder ungültig wäre.

Sollte man zum Beispiel zu Übungszwecken die Wahl wiederholen wollen, kann man den Probe-Stimmzettel einfach schließen und dann ist der Stimmzettel wieder leer und kann von neuem ausgefüllt werden. − wo –