13.02.2019, 12:00 Uhr

So geht es weiter in Sachen Waldbad Wollen Sie zur Projektgruppe Freibad Waldkraiburg gehören?

Das Waldbad wird in der Saison 2019 wie geplant geöffnet. Den Eröffnungstag will die Stadt bald bekannt geben.  (Foto: hm)Das Waldbad wird in der Saison 2019 wie geplant geöffnet. Den Eröffnungstag will die Stadt bald bekannt geben. (Foto: hm)

Im Dezember haben die Bürger einem gemeinsamen Freibad von Aschau und Waldkraiburg eine Absage erteilt. Nun haben sich die Stadtratsfraktionen von Waldkraiburg auf die nächsten gemeinsamen Schritte verständigt. Auch die Bürger haben ein Wörtchen mitzureden.

WALDKRAIBURG Mitte Dezember haben die Aschauer Bürger einem Bad zusammen mit Waldkraiburg eine Absage erteilt. Doch wie geht es nun weiter mit dem Waldbad? Das war zentrales Thema in den Klausurtagungen der Stadtratsfraktionen. Nun hat man sich auf ein weiteres gemeinsames Vorgehen verständigt.

In der nächsten Stadtratssitzung soll eine Projektgruppe entstehen, in der laut Stadt „ergebnisoffen und objektiv die Entwicklung des Freibades diskutiert“ wird. Die Gruppe soll aus unterschiedlichen Interessensverbänden wie z.B. je einem Mitglied des VfL, des Seniorenbeirats, des Jugendparlaments, der Landjugend, der IGW, der Aktionsgemeinschaft Handwerk & Handel, Vertretern aus der Politik und zwei Vertretern des Fördervereins Waldbad bestehen und wird auch freie Plätze für interessierte Bürger haben. Je eine Person aus zwei unterschiedlichen Familien sowie zwei weitere Einzelpersonen werden die Projektgruppe komplettieren.

Für diese Plätze können sich alle Bürger Waldkraiburgs bis Freitag, 15. März, per E-Mail oder Post bewerben.

Potentielle Gruppenmitglieder sollen in ihrer Bewerbung folgende Frage beantworten: Warum möchten Sie Teil der Projektgruppe Freibad Waldkraiburg sein? Das Ganze bitte zusammen mit Angaben zur Person/Familie zu Händen von Anita Kroiß an buerobgm@waldkraiburg.de oder Stadt Waldkraiburg, Stadtplatz 26, 84478 Waldkraiburg. Infos gibt es unter Tel. 08638-959250.

Nach der Stadtratssitzung wird das erste Treffen der Projektgruppe stattfinden. Gemeinsam mit Vertretern der Verwaltung, der Stadtwerke und Fachleuten werden die Fakten wie beispielsweise Finanzen, Ist-Zustand des Waldbades und mögliche bauliche Maßnahmen erörtert, die die Grundlage für das weitere Vorgehen bilden. Ziel der Projektgruppe ist es, unter Einbeziehung aller Fakten die Entwicklung eines Freibades in Waldkraiburg zu erarbeiten. Das Gremium ist nur vorberatend, nicht entscheidend tätig.


0 Kommentare