17.08.2018, 12:39 Uhr

Erlös des Kabarett Saftladen 1.500 Euro für Brandopfer der Adlergebirgsstraße

(Foto: Stadt Waldkraiburg)(Foto: Stadt Waldkraiburg)

Ende März zerstörte ein Großbrand ein Mehrfamilienhaus in der Adlergebirgsstraße. Glücklicherweise wurde damals niemand verletzt, der Sachschaden war jedoch immens.

WALDKRAIBURG Viele Bewohner verloren ihr ganzes Hab und Gut. Die Hilfsbereitschaft aus der Bevölkerung war enorm. Um schnell und unbürokratisch zu helfen, richtete die Stadt gemeinsam mit dem Bayerischen Roten Kreuz ein Spendenkonto ein.

 

Alle zwei Jahre steht das beliebte Kabarett „Saftladen Waldkraiburg e.V.“ auf der Bühne; in diesem Jahr unter dem Motto #Badengehen. Die Einnahmen eines Auftrittes werden an einen guten Zweck gespendet. In diesem Jahr entschied sich das Saftladen-Team für die Opfer des Großbrandes zu spenden. 1.500 Euro kamen bei der Vorstellung im Haus der Vereine zusammen und wurden schon im April auf das Spendenkonto des Bayerischen Roten Kreuzes überwiesen. Jetzt übergaben Erster Vorstand Hans Langbauer, Zweiter Vorstand Charly Ebenbichler und Kassier Manuela Neumeier den Scheck symbolisch an Bürgermeister Robert Pötzsch.

 

Über 6.000 Euro wurden bereits an die Opfer ausgezahlt. Auch für die noch offenen Anträge, die aktuell bearbeitet werden, sind noch Mittel im Spendentopf vorhanden. Wer noch einen Antrag stellen möchte, kann diesen persönlich im Rathaus bei Dagmar Greck abgeben oder per E-Mail an dagmar.greck@waldkraiburg.de schicken.


0 Kommentare