17.07.2018, 14:15 Uhr

Dr. Marcel Huber Waldkraiburg wird zum Forschungsstandort der Zukunft

(Foto: Hannes Lehner)(Foto: Hannes Lehner)

Am Dienstag, 17. Juli 2018, hat das Bayerische Kabinett die Errichtung eines Zentrums für biobasierte Materialien (ZBM) an der Hochschule Rosenheim am Standort Waldkraiburg beschlossen. Hierfür sollen 10 Millionen Euro investiert werden.

WALDKRAIBURG Umweltminister Dr. Marcel Huber freute sich über den Beschluss: „Waldkraiburg wird mit dieser wegweisenden Entscheidung heute zum Forschungsstandort der Zukunft. Als Zentrum für natürliche Materialien und innovative Stoffe wird die Region zum Sprungbrett in die Welt. Der Grundgedanke ist genauso simpel wie genial: Holz wird zu Kunststoff. Damit können unsere natürlichen Rohstoffe wie Holz oder Pflanzen effizient und mehrfach weiterverwendet werden. Das ist ein zentraler Fortschritt für einen verantwortungsvollen Umgang mit unseren Naturressourcen. Gleichzeitig wird der Plastikanteil in Werkstoffen verringert und im Idealfall ganz ersetzt. Waldkraiburg wird die Speerspitze der Wissenschaft für nachwachsende Rohstoffe und die klügsten Köpfe im Land zu diesem Thema zusammenbringen. Ich bin begeistert, dass die Region als wachsender Hochschulstandort nun dieses spannende Forschungsfeld erhält.“


0 Kommentare