14.06.2018, 10:39 Uhr

Entsorgung von Altlasten Fünf Millionen zur Beseitigung der Munition im Mühldorfer Hart

(Foto: Büro MdL Knoblauch)(Foto: Büro MdL Knoblauch)

Der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags hat heute über Inhalte des 2. Nachtraghaushaltes beraten. Dabei wurde ein Mehr an fünf Millionen Euro als  Verpflichtungsermächtigung zur Beseitigung der auf dem ehemaligen Sprengplatz im Mühldorfer Hart noch befindlichen ehemals reichseigenen Munition beschlossen.

MÜHLDORF Dies ist ein wichtiger Schritt zur Verwirklichung der Gedenkstätte am Bunkerbogen. Die Beseitigung der Altlasten ist Aufgabe der öffentlichen Hand und darf nicht auf die Grundstückseigentümer abgeladen werden. Günther Knoblauch (SPD), der Mitglied im Haushaltsausschuss ist, begrüßt die Entwicklung: „Die Munition muss sachgerecht entfernt werden und es ist gut, dass der Freistaat hierfür Geld zur Verfügung stellt. Mein Dank gilt allen Kämpferinnen und Kämpfern, an der Spitze Eva Köhr und Franz Langstein, die sich mit ihren Vereinen über Jahrzehnte parteiübergreifend dafür eingesetzt haben. Wir müssen aber auch den Bund gemeinsam verpflichten, seinen Beitrag zu leisten.“


0 Kommentare