23.05.2018, 18:08 Uhr

Neuheiten im Bereich der Feuerwehr Besuch des Rotary Clubs im Feuerwehrmuseum

Minister Dr. Marcel Huber und Alexander Süsse, 1. Vorstand Feuerwehrmuseum Bayern. (Foto: Foto: G. Steinbach)Minister Dr. Marcel Huber und Alexander Süsse, 1. Vorstand Feuerwehrmuseum Bayern. (Foto: Foto: G. Steinbach)

Auf Initiative des bayerischen Staatsministers für Umwelt und Verbraucherschutz, Dr. Marcel Huber (CSU), besuchten die Mitglieder des Rotary Clubs Mühldorf-Waldkraiburg das Feuerwehrmuseum Bayern.

WALDKRAIBURG Im Rahmen einer individuellen Führung konnte sich Minister Dr. Marcel Huber einen persönlichen Eindruck von den neuesten Ausbildungs- und Fortbildungsmöglichkeiten für Feuerwehrangehörige gewinnen. In Zusammenarbeit mit der Universität Kassel, Fachgebiet Technische Informatik, präsentiert das Museum neueste „Virtual Reality“ Lösungen, wie z.B. einen virtuellen Feuerlöscher, sowie einen Drehleitersimulator. Auch das Üben von Einsatzszenarien wird für die Einsatzkräfte zukünftig über spezielle Software in der „Virtuellen Welt“ möglich sein.

Im persönlichen Gespräch zeigte sich der Minister, welcher selbst jahrelang als 1. Kommandant der Feuerwehr Ampfing aktiv war davon überzeugt, dass diese neuen Technologien schon sehr bald einen hohen Stellenwert in der Fachausbildung einnehmen werden.

Für alle Besucher des Feuerwehrmuseums stehen der virtuelle Feuerlöscher und der Drehleitersimulator in Kürze zur Verfügung. Geöffnet hat das Museum jeden Samstag und Sonntag von 10 bis 17 Uhr, oder für Gruppen, Schulen und Vereinen jederzeit auf Anfrage. Weitere Informationen finden Sie unter www.feuerwehrmuseum.bayern.


0 Kommentare