11.05.2018, 10:16 Uhr

Parlamentarisches Patenschaftsprogramm Mit Stipendium des Deutschen Bundestags in die USA reisen

(Foto: Abgeordnetenbüro Stephan Mayer)(Foto: Abgeordnetenbüro Stephan Mayer)

Im Sommer 2019 gibt es wieder die Möglichkeit für Schüler/innen oder junge Berufstätige mit einem Stipendium des Deutschen Bundestags für ein Jahr in die USA zu reisen. Diese Möglichkeit eröffnet das zwischen dem Deutschen Bundestag und dem Kongress der USA beschlossene Parlamentarische Patenschaftsprogramm (PPP).

MÜHLDORF/BERLIN Wie Staatssekretär Stephan Mayer, MdB, hervorhebt, soll dieses Austauschprogramm der jungen Generation die Freundschaft der beiden Länder festigen: „Für mich sind die Stipendiaten aus dem Bundeswahlkreis Botschafter unserer Heimat.“

Im Rahmen des Parlamentarischen Patenschaftsprogramms werden im Programmjahr 2019/2020 wieder ca.  300 Schüler/innen im Alter zwischen 15 und 17 Jahren und ca. 100 junge Berufstätige im Alter bis zu 24 Jahren mit Hilfe eines Stipendiums des Deutschen Bundestages ein Austauschjahr in den USA verbringen können.

Die Schülerinnen und Schüler wohnen in den USA in Gastfamilien und besuchen die örtliche High School. Die jungen Berufstätigen besuchen ein College und absolvieren ein Praktikum in einem amerikanischen Betrieb.

Für die PPP-Stipendiatinnen und Stipendiaten übernehmen Bundestagsabgeordnete eine Patenschaft. Die Entscheidung, welche/r Abgeordnete einer Region dies sein wird, fällt im Februar 2019.

Bewerben können sich Schüler/innen mit Geburtsdatum zwischen dem 1.8.2001 und 31. Juli 2004.

Die Schulausbildung darf am Ausreisetag (31.7.2019) noch nicht mit dem Abitur abgeschlossen sein.

Junge Berufstätige müssen bis zur Ausreise (31.7.2019) ihre Berufsausbildung abgeschlossen haben und müssen nach dem 31. Juli 1994 geboren sein, Teilnahmeberechtigt sind auch arbeitslose Jugendliche mit abgeschlossener Berufsausbildung.

Nähere Informationen können im Wahlkreisbüro von Staatssekretär Stephan Mayer, Neuöttinger Str. 5/II, 84503 Altötting, Tel.:08671/881885, Fax: 08671/881884, E-Mail:

stephan.mayer.ma05@bundestag.de, bis 10. September auch digital angefordert werden.


0 Kommentare