02.03.2018, 13:15 Uhr

Neue Doppelspitze ODU hat neuen Geschäftsführer

(Foto: ODU GmbH)(Foto: ODU GmbH)

Seit dem 1. März 2018, steht Denis Giba als Geschäftsführer zusammen mit Dr.-Ing. Kurt Woelfl an der Spitze von ODU. Denis Giba (41) tritt in die Leitung des Unternehmens ein und wird für die Bereiche Portfoliomanagement, Vertrieb, Unternehmenskommunikation & Marketing verantwortlich sein.

MÜHLDORF Vor seinem Engagement für ODU war Denis Giba  bei einem Sensorenhersteller für den Vertrieb Europa zuständig. Davor war er 19 Jahre bei einem großen Familienunternehmen in der Elektronikindustrie in verschiedenen verantwortungsvollen Positionen tätig, zuletzt als Geschäftsführer Vertrieb & Marketing. Während seiner Tätigkeit arbeitete Denis Giba mehrere Jahre in den USA und  hatte zudem die Vertriebsverantwortung für Asien inne. 

Denis Giba tritt somit die Nachfolge von Dr. Joachim Belz an. Die Verstärkung der Spitze ist laut Geschäftsführer Dr. Kurt Woelfl ein wichtiger und konsequenter Schritt für die weitere Entwicklung von ODU zu einem erfolgreichen internationalen Unternehmen. „Wir wollen zielgerichtet und zukunftsweisend weiter wachsen. Dazu brauchen wir erstklassiges Personal, auf allen Ebenen und in allen Bereiche weltweit“, sagt Dr. Woelfl und freut sich über die Verstärkung.

ODU zählt zu den international führenden Anbietern von Steckverbindungssystemen und beschäftigt weltweit rund 1.900 Mitarbeiter, davon alles 1.000 am Hauptsitz der Firmengruppe in Mühldorf am Inn. Weitere Produktionsstandorte be­finden sich in Sibiu/Rumänien, Camarillo/USA, Shanghai/China und Tijuana/Mexiko. Das Unternehmen vereint unter einem Dach alle relevanten Kompetenzen und Schlüsseltechnologien für Konstruktion und Entwicklung, Werkzeug- und Sondermaschinenbau, Spritzerei, Stanzerei, Dreherei, Oberflächentechnik, Montage sowie Ka­belkonfektionierung. Die ODU Gruppe ist mit ihren Produkten global vertreten und verfügt über ein internatio­nales Vertriebsnetzwerk. Dazu gehören acht eigene Auslandsgesellschaften in Dänemark, England, Frank­reich, Italien, Schweden, den USA, China und Japan sowie zahlreiche weltweite Vertriebspartner. Steckverbin­dungen von ODU sorgen in vielen anspruchsvollen Anwendungsbereichen für eine zuverlässige Übertragung von Leistung, Signalen, Daten und Medien: in zukunftsorientierten Wachstumsmärkten wie der Medizintechnik, der Militär- und Sicherheitstechnik, der Elektromobilität und der Energietechnik ebenso wie in etablierten Bran­chen wie der Industrieelektronik oder der Mess- und Prüftechnik.


0 Kommentare