20.12.2017, 08:59 Uhr

Weihnachtsgeschenk 2000 Euro für die Stiftung „Mehr Licht für Kinder“

Marlene Algasinger, Franziska Obermeier, Landrat Georg Huber, Alexander Palloch, Geschäftsführerin Ingrid Obermeier-Osl (vlnr) bei der Übergabe des Spendenschecks. (Foto: Landratsamt Mühldorf)Marlene Algasinger, Franziska Obermeier, Landrat Georg Huber, Alexander Palloch, Geschäftsführerin Ingrid Obermeier-Osl (vlnr) bei der Übergabe des Spendenschecks. (Foto: Landratsamt Mühldorf)

Das Holzwerk Obermeier aus Schwindegg hat 2000 Euro für Landrat Georg Hubers Stiftung „Mehr Licht für Kinder“ gespendet. Geschäftsführerin Ingrid Obermeier-Osl und das Team des Holzwerkes übergaben den Spendenscheck jüngst an Landrat Huber.

MÜHLDORF Anlässlich des Todes ihres Geschäftsführers und Gesellschafters Georg Osl hatte das Obermeier-Team für Kranz- und Blumenspenden gesammelt. Da mehr Geld als gedacht zusammen kam, entschied man sich, den überschüssigen Betrag für die Stiftung „Mehr Licht für Kinder“ und damit für bedürftige Kinder im Landkreis – deren Familien oft auf Weihnachtsgeschenke verzichten müssen – zu spenden. Die Geschäftsführerin Ingrid Obermeier-Osl fand großen Gefallen an dieser Idee und verdoppelte den Betrag kurzerhand auf 2.000 Euro.

Landrat Georg Huber, der den Spendenscheck entgegennahm, zeigte sich hoch erfreut: „Ich bedanke mich beim Holzwerk Obermeier aus Schwindegg, das nicht nur eine hervorragende Ausbildungsarbeit leistet, sondern auch durch die jetzige Spende von 2.000 Euro bei uns im Landkreis wieder viel Gutes tut. Mit dem Geld unterstützen wir Familien sowie Kinder und Jugendliche, die es im Leben nicht so einfach haben und finanziell benachteiligt sind. Gerade rund um Weihnachten ist diese Zuwendung für die Betroffenen eine besonders große Freude.“

Auch Ingrid Obermeier-Osl ist von der Idee ihres Teams begeistert: „Es ist eine besondere Freude, wenn Glück geteilt werden kann. Gerade in der Weihnachtszeit, wo sich auch Familien und Menschen in unserem Landkreis keine Geschenke leisten können, ist es etwas ganz besonderes, zu helfen. Freud und Leid liegen oft so nah beieinander.“

Ein besonderer Dank gilt auch dem Amt für Jugend und Familie, das die Spenden an die Bedürftigen vergibt: „Unser Amt für Jugend und Familie ist unter Leiterin Elfriede Geisberger modern aufgestellt. Es wird präventiv und vorausschauend gehandelt, damit die Spenden auch die erreicht, die sie besonders nötig haben“, so Landrat Georg Huber.

Die „Mehr Licht für Kinder-Stiftung“ fördert und unterstützt im Landkreis Mühldorf a. Inn bedürftige Minderjährige und deren Familien, die aus sozialen, gesellschaftlichen oder gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage sind, ihre geistigen oder körperlichen Fähigkeiten größtmöglich zur Entfaltung zu bringen:

➢Förderung medizinischer und therapeutischer Maßnahmen bei Kindern und Jugendlichen sowie die Unterstützung entsprechender Einrichtungen

➢Förderung und Unterstützung der Erziehung, Ausbildung und Weiterbildung sowie Begabtenförderung

➢Förderung und Unterstützung von Freizeiteinrichtungen und Spielmöglichkeiten, von sportlichen und künstlerischen Aktivitäten sowie der aktiven und kreativen Freizeitgestaltung durch Unterstützung geeigneter Einrichtungen

➢Initiierung und Förderung von entsprechenden Veranstaltungen und Projekten

Unser Bild zeigt (vlnr): Marlene Algasinger, Franziska Obermeier, Landrat Georg Huber, Alexander Palloch und Geschäftsführerin Ingrid Obermeier-Osl.


0 Kommentare