23.12.2017, 13:05 Uhr

Weihnachtsgrüße aus Mettenheim Die „stade Zeit“ genießen

(Foto: Gemeinde Mettenheim)(Foto: Gemeinde Mettenheim)

Das Weihanchts- und Neujahrsgrußwort von Stefan Schalk, dem ersten Bürgermeister von Mettenheim.

Liebe Leserinnen und Leser des Wochenblattes,

kaum zu glauben, dass das Jahr 2017 sich schon wieder dem Ende neigt. Die zahlreichen Lichter und die weihnachtlich geschmückten Gärten erinnern uns daran, dass wir zur Ruhe kommen sollten um Weihnachten in einer entspannten Atmosphäre genießen zu können. Es ist die „stade Zeit“ in der wir in uns gehen und uns mit guten Vorsätzen schon auf das kommende Jahr vorbereiten.

Viele Ereignisse hatten wir im vergangenen Jahr. So können wir auf schöne Erlebnisse, Begegnungen und Erfahrungen zurück blicken, welche wir gerne in Erinnerung behalten möchten. Natürlich sind auch ein paar Dinge passiert, an die wir uns nicht so gerne erinnern, aber auch diese sind wichtig für uns, so können wir vielleicht aus der ein oder anderen Erfahrung etwas für die Zukunft lernen.

Hier in Mettenheim konnten wir wieder viel bewegen. Unsere Kinderwelt St. Michael wird erweitert und in der Grundschule Mettenheim geht es daran, den letzten Bauabschnitt anzupacken. Es ist uns wichtig für unsere kleinen Mitbürgerinnen und Mitbürger eine schöne Umgebung zu schaffen. Im neuen Baugebiet, dem „Künstlerviertel“, werden schon die ersten Eigenheime errichtet und es freut mich sehr, dass so viele Interesse haben, hier bei uns in Mettenheim sesshaft zu werden.

Liebe Leserinnen und Leser des Wochenblattes ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen ein schönes Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Lieben. Genießen Sie die Zeit mit Ihrer Familie, Ihren Verwandten und Freunden. Für das neue Jahr wünsche ich Ihnen vor allem Gesundheit und alles Gute für 2018.

Ihr

Stefan Schalk

Erster Bürgermeister

Gemeinde Mettenheim


0 Kommentare