30.10.2019, 15:12 Uhr

Verkehrsbeeinträchtigungen erwartet Pflasterarbeiten an der Brücke über die B299 bei Hagrain

Grundlegend saniert wurde die Brücke bei Hagrain schon, jetzt stehen noch Pflasterarbeiten an. (Foto: Staatl. Bauamt Landshut)Grundlegend saniert wurde die Brücke bei Hagrain schon, jetzt stehen noch Pflasterarbeiten an. (Foto: Staatl. Bauamt Landshut)

Ab Montag, 4. November, finden im Böschungsbereich unterhalb der Brücke über die B299 bei Hagrain Pflasterarbeiten statt.

LANDSHUT Den Sommer über wurde die Brücke über die B 299 bei Hagrain instandgesetzt, seit rund eineinhalb Monaten ist sie wieder freigegeben. Ganz abgeschlossen war ihre Sanierung aber noch nicht. Das wird jetzt nachgeholt. Ab Montag, 4. November, finden im Böschungsbereich unterhalb der Brücke Pflasterarbeiten statt. Diese dauern etwa vier Wochen. In diesem Zeitraum ist die Bundesstraße im Arbeitsbereich auf zwei Fahrspuren verengt und die Geschwindigkeit eingeschränkt.

Mit der Gesamtmaßnahme hatte das Staatliche Bauamt Landshut seit Anfang Mai die Fahrbahnübergangskonstruktion, die Brückenrandbereiche (Bereich links und rechts der Fahrbahn mit dem Geländer; sogenannte Brückenkappen), die Brückenabdichtung und den Fahrbahnbelag erneuert. Zudem erhielten die Brückenkappen erstmals Schutzeinrichtungen (sogenannte Fahrzeugrückhaltesysteme). Für die Sanierung musste die Gemeindeverbindungsstraße über das Bauwerk gesperrt werden. Zum Abschluss der Arbeiten werden nun noch die Böschungsbereiche unterhalb der Brücke neu gepflastert. Brücken stellen die neuralgischen Punkte im Straßennetz dar. Es ist daher nötig, rechtzeitig zu handeln, bevor beispielsweise Gewichtsbeschränkungen oder gar Sperrungen von Brücken erforderlich werden.

„Alle Beteiligten sind bemüht, die Beeinträchtigungen für die Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten und die Arbeiten so schnell wie möglich zu beenden“, heißt es in einer Pressemitteilung des Staatlichen Bauamts Landshut.


0 Kommentare