17.09.2019, 08:49 Uhr

LM und Grüne mit gemeinsamen Antrag Parkplatz der Rentenversicherung soll bebaut werden

Foto: Germano Poli/123rf.com (Foto: Schmid)Foto: Germano Poli/123rf.com (Foto: Schmid)

Die Landshuter Mitte (LM) und die Grünen in Landshut fordern eine Bebauung des Großparkplatzes der Deutschen Rentenversicherung in der Landshuter Innenstadt.

LANDSHUT „Der stadtzentrale Großparkplatz der Rentenversicherung an der Podewilsstraße bietet enormes Potenzial für eine Überbauung. Anstelle des flächenintensiven Parkplatzes könnte ein Parkhaus samt Wohnbebauung entstehen“, heißt es in einer Pressemitteilung vom Dienstag. In einem gemeinsamen Antrag fordern die Stadtratsfraktionen der Grünen und Landshuter Mitte nun die Stadt auf, Gespräche mit der DRV Süd aufzunehmen. Solche Parkplätze in städtebaulich geeigneten Lagen könnten viel besser und flächeneffizienter für eine kompakte Wohnbebauung genutzt werden. „Hier rückt nicht nur das Thema Flächensparen in den Mittelpunkt, sondern auch die Schaffung von dringend benötigtem Wohnraum. Im Sinne einer verträglichen Nachverdichtung bietet das Areal an der Podewilsstraße die Möglichkeit, attraktiven Wohnraum zu schaffen, wobei das Parkhaus als Lärmschutz fungieren kann. Dem Vernehmen nach zeigt sich die Rentenversicherung dieser Idee nicht abgeneigt“, heißt es in der Pressemitteilung.


0 Kommentare