28.07.2018, 14:33 Uhr

Beschluss im Stadtrat Landshut bekommt ein neues Hallenbad!

(Foto: Stadtwerke)(Foto: Stadtwerke)

Jetzt ist es amtlich: Der Stadtrat beschloss in seiner Sitzung am Freitag, dass Landshut ein neues Hallenbad bekommt.

LANDSHUT Beschlossen wurde „ein erweitertes Versorgungskonzept“. Kein Freizeitbad also, aber ein Hallenbad, das mehr Komfort bieten wird als das jetzige. Dazu gehören eine neue Sauna und eine zusätzliche Kursbeckenhalle. Der Stadtrat hatte sich mit großer für diese Variante entschieden. Sie wird insgesamt rund 16 Millionen Euro kosten, 4,2 Millionen an Fördermitteln sind zu erwarten. Der Leiter der Stadtwerke, Armin Bardelle, hatte in einer anschaulichen Präsentation mehrere Lösungsmöglichkeiten vorgestellt. Gezeigt hat sich dabei, dass ein Weiterbetrieb des alten Schwimmbades, es hat noch eine Lebensdauer von rund 10 Jahren, nicht sinnvoll ist. Der Grund: Es müssten in den nächsten Jahren hohe Summen investiert werden, spätestens 2028 droht dann aber trotzdem der Abriss, weil das Gebäude nicht mehr zu halten ist.

Gegen das neue Hallenbad stimmten geschlossen die Grünen. Warum, das lesen Sie in der Printausgabe. Ebenso, warum der Stadtkämmerer am liebsten ein teureres Freizeitbad gehabt hätte.


1 Kommentar