13.07.2018, 13:54 Uhr

Dringlichkeitsantrag an den Stadtrat CSU will das Boxen fest im Dult-Programm verankern

Im Krämmer-Zelt gibt‘s diesmal keine Boxkämpfe zu sehen. (Foto:  Sobolewski)Im Krämmer-Zelt gibt‘s diesmal keine Boxkämpfe zu sehen. (Foto: Sobolewski)

Dass es in wenigen Wochen erstmals seit vielen Jahrzehnten keine Boxveranstaltung auf der Landshuter Dult geben wird, soll eine einmalige Ausnahme bleiben. Deshalb fordert die Landshuter CSU in einem Dringlichkeitsantrag vom Freitag, dass das Boxen wie auch der Gottesdienst und die Fundsachenversteigerung fest ins Programm aufgenommen werden.

LANDSHUT Die Landshuter CSU fordert in ihrem Antrag, dass diese traditionellen Veranstaltungen der Landshuter Dult bereits bei der Ausschreibung eingebunden werden sollen. Neben dem Gottesdienst am ersten Dultsonntag und der Versteigerung der Fundsachen der Stadt eben auch die vor wenigen Tagen abgesagte Boxveranstaltung, nachdem sich Festwirt Christian Krämmer und der Boxclub Bavaria nicht einigen konnten (das Wochenblatt berichtete, HIER geht‘s zum Artikel)

Als Begründung führt die CSU an: „Die aufgeführten Zusatzveranstaltungen der Landshuter Dulten werden von den Besuchern seit vielen Jahren als traditionelle Bestandteile angesehen, genutzt und gut besucht. Wirtschaftliche Interessen von Festwirten sollten keinen erheblichen Einfluss auf diese Bestandteile haben. Zudem nehmen alle Zusatzveranstaltungen einen wichtigen Einfluss auf den Umsatz der außenliegenden Beschicker (vor allem bei den Verkaufsdulten).“


0 Kommentare