19.11.2020, 12:41 Uhr

Spenden erwünscht Weihnachtstasche für Tafelkunden in Abensberg und Neustadt

 Foto: Ingo Knott/Stadt Abensberg Foto: Ingo Knott/Stadt Abensberg

Der erste Vorstand der Tafel Abensberg, Rudolf Buchner, möchte die Öffentlichkeit auf Änderungen durch die Pandemiesituation hinweisen.

Abensberg/Neustadt. „Leider können wir in diesem Jahr die Aktion ,Kauf eins mehr‘ nicht in der gewohnten Weise durchführen. Wir versuchen aber, uns von Covid 19 nicht unterkriegen zu lassen. Wir möchten auch unseren Kunden ein möglichst schönes Weihnachtsfest ermöglichen. Unsere Idee lautet: Weihnachtstasche 2020.“

Buchner braucht zur Durchführung dieser Aktion die Mithilfe der Bevölkerung. „Wenn Sie uns in diesem Jahr statt mit einer Sachspende mit einer Geldspende unterstützen, die den Vermerk ‚Weihnachten 2020‘ trägt, dann dürfen wir diese Spende für diese Aktion ausgeben. Dann können wir für unsere Kunden einkaufen und ihnen Weihnachtstaschen mit Lebensmitteln übergeben.“ Buchner sagt, dass es keine große Spende sein müsse: „Jede Spende, auch die für ein Paket Nudeln oder vielleicht sogar Kaffee, ist uns willkommen und unterstützt uns und unsere Beschenkten.“


0 Kommentare