02.10.2020, 10:52 Uhr

Drei Kilometer lang Staatliches Bauamt stärkt Radverkehr – Baubeginn für Geh- und Radweg an der B300 bei Münchsmünster

An der B300 südlich von Münchsmünster entsteht in den kommenden Monaten ein neuer Geh- und Radweg.  Foto: Tobias Nagler/Staatliches Bauamt LandshutAn der B300 südlich von Münchsmünster entsteht in den kommenden Monaten ein neuer Geh- und Radweg. Foto: Tobias Nagler/Staatliches Bauamt Landshut

Nicht erst seit der Corona-Krise erfreut sich das Radfahren großer Beliebtheit – und das aus guten Gründen: Es ist eine gesunde, umweltfreundliche und günstige Art der Fortbewegung. Seit dieser Woche entsteht bis Ende des Jahres entlang der Bundesstraße B300 bei Münchsmünster für rund 600.000 Euro ein drei Kilometer langer neuer Geh- und Radweg. Der Verkehr auf der Bundesstraße wird durch die Maßnahme des Staatlichen Bauamts Landshut nicht beeinträchtigt.

Münchsmünster. Den Auftrag führt nach öffentlicher Ausschreibung die Firma Pusch Bau aus Kinding aus. Der neue Weg südlich des Knotens B16/B300 knüpft an einen bereits bestehenden Geh- und Radweg an. Er ist Bestandteil des aktuellen bayerischen Radwegebauprogramms 2020 bis 2024, in das insgesamt 200 Millionen Euro investiert werden sollen. Derzeit werden elf Prozent der Wege in Bayern mit dem Rad zurückgelegt. 2025 soll der Anteil bei 20 Prozent liegen.

Gut zu wissen: Zur Planung von eigenen Radrouten stehen der Radroutenplaner Bayern im Internet unter www.radroutenplaner-bayern.de und für mobile Endgeräte eine App zur Verfügung. Stets aktuelle Verkehrsmeldungen zu allen Baustellen des Staatlichen Bauamts Landshuts finden sich unter www.bayerninfo.de finden.


0 Kommentare