08.09.2020, 09:45 Uhr

Auf dem Bauhof warten Schnäppchen Fundsachenversteigerung in Kelheim

Auch in diesem Jahr werden herrenlose Fahrräder versteigert. Foto: BöhmAuch in diesem Jahr werden herrenlose Fahrräder versteigert. Foto: Böhm

Am Mittwoch, 16. September, beginnt um 15 Uhr im Bauhof der Stadt Kelheim, Holzgasse 16, die Versteigerung von gebrauchten Fahrrädern und sonstigen Fundgegenständen aus Beständen des Fundamtes. Die Fundgegenstände wurden seit mindestens sechs Monaten im Fundamt aufbewahrt. Die gesetzliche Aufbewahrungsfrist ist somit abgelaufen.

Kelheim. Es handelt sich durchwegs um gebrauchte Gegenstände, die vom Umtausch ausgeschlossen sind. Von der Stadt wird keinerlei Garantie für eine Funktionsfähigkeit übernommen.

Die Beträge sind sofort zur Zahlung fällig und bar zu zahlen. Eine Bezahlung durch Scheck oder EC-Karte ist ausgeschlossen.

Der neue Besitzer erhält außerdem eine Quittung, die ihn als Eigentümer des erworbenen Gegenstandes ausweist. Es kann auch jederzeit durch das Fundamt eine Bestätigung ausgestellt werden, dass das Eigentumsrecht ordnungsgemäß bei der Versteigerung erworben wurde.

Die Fundgegenstände stehen eine Stunde vor Versteigerungsbeginn zur Besichtigung bereit.

Die Versteigerung findet Corona-bedingt im Freien statt. Auf dem gesamten Gelände des Bauhofs besteht Maskenpflicht.


0 Kommentare