12.08.2020, 11:57 Uhr

Landkreis Kelheim Verleihung des Integrationspreises 2020 – Vorschlagsfrist läuft bis 16. August

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Der Landkreis Kelheim verleiht dieses Jahr gemeinsam mit der Kreissparkasse Kelheim als Sponsor zum zweiten Mal einen Integrationspreis. Dieses Jahr ist der Geldpreis mit 2.000 Euro dotiert. Verliehen wird der Preis im zweijährigen Turnus an Personen oder Initiativen, die sich um die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund besonders verdient gemacht haben.

Landkreis Kelheim. Im Jahr 2018 ging die Auszeichnung an das Aktionsbündnis „Kultiger“ aus Abensberg und an das Bündnis für Menschenwürde Kelheim e.V. Landrat Martin Neumeyer hofft auf eine rege Teilnahme und auf viele Vorschläge aus der Bevölkerung. „Die Verleihung des Integrationspreises soll das Bemühen und das Engagement von Bürgerinnen und Bürgern, die sich für integrative Prozesse und für gesellschaftlichen Zusammenhalt stark machen, würdigen. Der im Dezember 2018 verabschiedete Integrationsplan für den Landkreis Kelheim spricht zudem für sich: Wir wollen die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund im Landkreis Kelheim weiter fördern und stehen für ein friedvolles und offenes Miteinander.“

„Unsere Gesellschaft profitiert auch nachhaltig vom Engagement vieler Bürgerinnen und Bürger, zum Beispiel bei der Integration in den Arbeitsmarkt, bei der Wohnungsvermittlung, im Bildungsbereich, aber auch bei der Bemühung, verschiedenen Kulturen füreinander zu öffnen. Wenn wir von ,Wir sind Landkreis Kelheim‘ sprechen, dann meinen wir mit ,wir‘ alle Bürgerinnen und Bürger unabhängig von ihrer Herkunft oder ihrer Kultur“, so die Kreis-Integrationsbeauftragte Monica Brandl.

Nun sind die Landkreisbürgerinnen und Bürger gefragt: Welche Person hat sich durch sein/ihr Engagement im Bereich Integration besonders verdient gemacht? Welches Projekt oder Initiative hat in den Jahren von 2018 bis 2020 herausragende Leistungen erbracht? Gibt es Vereine oder Organisationen, die Menschen mit Migrationshintergrund besonders unterstützen? Ein unabhängiges Vergabegremium, bestehend aus dem Landrat Martin Neumeyer, dem Vorstandsvorsitzenden der Kreissparkasse Kelheim Dieter Scholz, der Integrationsbeauftragten Monica Brandl, zehn Kreistagsmitgliedern und fünf Vertretern der Gesellschaft, wählt die Preisträgerin oder den Preisträger aus.

Vorschläge können bis zum 16. August in schriftlicher Form beim Landratsamt Kelheim per Mail an integration@landkreis-kelheim.de oder per Fax an 09441/ 207681040 eingereicht werden. Soweit möglich, wird der Preis in einem feierlichen Rahmen übergeben. Das Bewerbungsformular kann im Internet unter www.landkreis-kelheim.de aufgerufen werden. Für Rückfragen steht die Integrationslotsin Veronika Schinn unter der Telefonnummer 09441/ 2071046 zur Verfügung.


0 Kommentare