16.07.2020, 13:29 Uhr

Politik Bayerisches Städtebauförderprogramm „Innen statt Außen“ bringt 40.000 Euro nach Mainburg

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Wie die Kelheimer Landtagsabgeordnete Petra Högl (CSU) mitteilt, erhält die Stadt Mainburg aus dem diesjährigen Bayerischen Städtebauförderprogramm 40.000 Euro für die Maßnahme in der Altstadt.

Mainburg. „Mit dem Städtebauförderprogramm hilft der Freistaat den Kommunen dabei, Leerstände zu nutzen und ihre Ortsmitten attraktiv und lebenswert zu machen“, erläutert Högl die Hintergründe des Programms. Vom Städtebauförderprogramm können Kommunen in ganz unterschiedlichen Bereichen profitieren. Das Ziel ist dabei immer gleich: Die Schaffung von lebendigen Orten. In diesem Jahr fördert der Freistaat bayernweit etwa 406 Städte und Gemeinden mit einer Summe von 191 Millionen Euro aus dem Bayerischen Städtebauförderprogramm, wie Högl weiter ausführt.


0 Kommentare