20.05.2020, 12:06 Uhr

Förderung Knapp fünf Millionen Euro für kommunale Hochbaumaßnahmen im Landkreis Kelheim

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Landkreis Kelheim. „Der Freistaat zeigt sich auch in der Corona-Krise weiterhin als starker und verlässlicher Partner der Kommunen. Gerade mit Blick auf den Ausbau unserer Bildungs- und Betreuungseinrichtungen werden wir in Bayern nicht sparen“, sagt die Kelheimer CSU-Landtagsabgeordnete Petra Högl. „In diesem Jahr fließen knapp fünf Millionen Euro für kommunale Hochbaumaßnahmen in den Landkreis Kelheim. Diese Förderzusage des Bayerischen Finanzministerium ist eine wirklich gute Nachricht und ich freue mich sehr, dass der Freistaat Bayern seine Kommunen so tatkräftig unterstützt,“ so Högl weiter.

Der Schwerpunkt der Förderung kommunaler Hochbauprojekte liege auf der Sanierung der Schulen und Kindergärten. „Die Förderung ist ein wichtiger Eckpfeiler beim Erhalt und Bau unserer Bildungs- und Betreuungseinrichtungen und deutlicher Beweis für ein verantwortungsvolles politisches Handeln in allen Landesteilen Bayerns. Der Freistaat zeigt sich damit wieder einmal als verlässlicher Partner und Förderer der Kommunen und einer ausgewogenen Infrastruktur“, betont Petra Högl. Mit insgesamt 600 Millionen Euro fördere der Freistaat 2020 Baumaßnahmen an öffentlichen Schulen und Kindertageseinrichtungen, was eine nochmalige Aufstockung der Fördermittel um 50 Millionen in diesem Jahr bedeute. „Die erheblichen Mittel für den kommunalen Hochbau sind ein fester Bestandteil einer kommunalfreundlichen Landespolitik“, sagt Petra Högl. Insgesamt werden die Bezirke, Landkreise, Städte und Gemeinden in diesem Jahr sogar die Rekordsumme von 10,29 Milliarden Euro aus dem kommunalen Finanzausgleich erhalten.


0 Kommentare