30.04.2020, 11:48 Uhr

Ab Montag Brücke über einen Wirtschaftsweg bei Etzenbach wird neu gebaut


Sie hat jahrzehntelang gute Dienste getan, doch mittlerweile ist die Brücke aus dem Jahr 1968 im Zuge der B16 über einen Wirtschaftsweg bei Etzenbach in die Jahre gekommen und weist zudem Schäden auf.

Biburg. Daher bricht das Staatliche Bauamt Landshut das Bauwerk ab und ersetzt es an gleicher Stelle durch ein neues. Die gute Nachricht für alle Verkehrsteilnehmer auf der B16: Sie müssen keine Umleitung nehmen, der Verkehr wird auf einer Behelfsumfahrung an der Baustelle vorbeigeführt. Los geht’s am kommenden Montag, 4. Mai. Ende November sollen die Arbeiten fertig sein.

Zunächst wird von Montag an rund vier Wochen lang die zweispurige Behelfsumfahrung gebaut. Danach wird die alte Brücke abgebrochen und bis Anfang November durch einen Neubau ersetzt. Zum Schluss baut das Staatliche Bauamt Landshut die Behelfsumfahrung wieder zurück.

Im Baustellenbereich ist die Geschwindigkeit auf der B16 beschränkt. Zur Herstellung der Anbindung der Behelfsumfahrung an die Bundesstraße wird der Verkehr phasenweise durch eine Ampel geregelt. Zu Sperrungen oder Umleitungen kommt es jedoch nicht. Der Wirtschaftsweg unter der Brücke, der Frauenbergweg, ist für die Dauer der Maßnahme dagegen komplett gesperrt.

Die Arbeiten führt nach öffentlicher Ausschreibung die Firma Fahrner aus Mallersdorf aus. Insgesamt investiert die Bundesrepublik Deutschland als Baulastträger rund 1,4 Millionen Euro in den Brückenneubau.

Das Staatliche Bauamt bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die auftretenden Behinderungen und um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich.


0 Kommentare