27.04.2020, 09:48 Uhr

Corona-Krise Volksfest und Sonnwendfeier in Riedenburg abgesagt

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Nach zahlreichen Veranstaltungsabsagen im Landkreis Kelheim hat die Stadt Riedenburg nun auch ihre Entscheidung getroffen. „Wir wollten erst einmal abwarten, wie sich die Lage entwickelt, bevor wir im Schnellmanöver unsere Veranstaltungen absagen“, so Julia Wiese, die für die städtischen Veranstaltungen verantwortlich ist.

Riedenburg. Doch nach der Pressekonferenz am Dienstag, 21. April, und den Worten von Ministerpräsident Markus Söder, dass Sicherheitsmaßnahmen im Bierzelt nicht umgesetzt werden können, war es auch für Riedenburg schnell klar: „Wir müssen unser Volksfest absagen. Die Entscheidung, in enger Absprache mit dem diesjährigen Festwirt Riemhofer, fiel uns sehr schwer. Es wäre fahrlässig, die Gesundheit unserer Bürger aufs Spiel zu setzen“, stimmte Siegfried Lösch, erster Bürgermeister, den Worten von Söder zu.

Ähnlich verhält es sich mit der Sonnwendfeier, die dieses Jahr am 20. Juni stattgefunden hätte. Fast schon täglich wurde sich mit der Personenschifffahrt im Altmühltal und dem Feuerwerker ausgetauscht. „Wir tüftelten jeden Tag an einer anderen Lösung, die Feier doch stattfinden zu lassen und zu ,retten‘, leider ohne Erfolg“, so Wiese. „Auf den Schiffen können die Sicherheitsabstände und -Maßnahmen durchgeführt werden, an Land haben wir keine Chance“, gibt Lösch zu bedenken. Ob die Veranstaltung auf nächstes Jahr verschoben wird oder ein Ersatztermin am 19. September zustande kommt, hängt von den Bestimmungen des Ministeriums ab dem 1. September ab. „Wir stehen dem sehr kritisch gegenüber und halten uns natürlich an die strengen Vorgaben der übergeordneten Behörden, sind jedoch aber auch dahingehend offen, die Veranstaltung, sofern möglich, in den Herbst hinein zu verschieben und durchzuführen“, so Lösch ebenfalls.


0 Kommentare