16.04.2020, 09:55 Uhr

In Abensberg Trotz Corona – Beratung für Frauen in beruflichen Fragen wird weitergeführt

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Das Projekt „Tatendrang“, ein Beratungsangebot für Frauen mit beruflichen Fragen aller Art, ist weiterhin für Interessierte erreichbar. Aufgrund der Corona Krise können die Beraterinnen Karin Lichtinger und Elisabeth Lammel zwar keine persönlichen Gespräche anbieten, stehen aber ratsuchenden Frauen in beruflichen Fragen am Telefon oder perMail gerne zur Seite.

Abensberg. Gerade jetzt ist die berufliche Zukunft für viele ungewiss, hier will das Projekt „Tatendrang“ Frauen aus allen Altersgruppen kostenlos und individuell unterstützen. Auch Frauen, die bisher noch nicht am Projekt teilnehmen, können sich gerne melden. Egal, ob sie gerade ihre Arbeitsstelle verloren haben, sich beruflich neu orientieren müssen oder nach längerer Familienpause wieder in den Beruf einsteigen wollen, die „Tatendrang“-Beraterinnen helfen beim Herausarbeiten eines realistischen beruflichen Profils, bei Bedarf auch bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen und der Stellensuche.

Da aktuell Workshops und Gruppencoachings nicht wie gewohnt durchgeführt werden können, sind virtuelle Seminarangebote in Planung. Voraussichtlich geht es dabei um die Themen Arbeitsrecht, Alterssicherung/Rente und Zeitmanagement, speziell im Hinblick auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Weitere Informationen geben die Beraterinnen gerne am Telefon unter der Nummer 09443/ 92816-13 oder -16 oder per Mail an Tatendrang-AB@bfz.de). Das Büro ist im bfz (Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft gGmbH) in Abensberg in der Kagrastraße 15.

Das Projekt „Tatendrang“

Das Projekt „Tatendrang – Coaching – Beratung – Qualifizierung“ wird durch das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales und aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert, so dass die Teilnahme am Projekt für Interessierte kostenlos angeboten werden kann. Zielgruppe sind Frauen, die sich in einer beruflichen Erst- oder Neuorientierung befinden, nach einer Auszeit wieder in den Beruf einsteigen möchten oder beabsichtigen ihre geringfügige oder Teilzeitbeschäftigung auszuweiten. Durch Einzel- und Gruppencoachings, mit Informationen zu Qualifizierungsmöglichkeiten, Seminaren und Gesprächen mit Expertinnen, die bereits erfolgreich die „Karriereleiter bestiegen“ haben, unterstützen die Beraterinnen Frauen, die beruflich weiterkommen wollen.


0 Kommentare