20.03.2020, 10:22 Uhr

Soforthilfe-Corona läuft Erste Auszahlungen sind erfolgt – 6.300 Anträge bereits eingegangen

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Die Regierung von Niederbayern arbeitet mit Hochdruck an der Soforthilfe-Corona. Die ersten Anträge von Betrieben auf direkte Soforthilfe mit einem Gesamtvolumen von 100.000 Euro sind bereits bewilligt. Die Auszahlung ist veranlasst. Und es geht weiter: Insgesamt liegen derzeit für Niederbayern über 6.300 Anträge vor.

Niederbayern. Die Regierung von Niederbayern hat nach der Ankündigung der Staatsregierung umgehend einen Arbeitsstab „Soforthilfe-Corona“ gebildet, um die Unterstützung schnell und unbürokratisch auf den Weg zu bringen. Die Mittelzuweisung durch das Wirtschaftsministerium erfolgte Donnerstagmittag, 19. März.

Regierungspräsident Rainer Haselbeck dankt dem Arbeitsstab für den großen Einsatz. Haselbeck erklärt: „Diese Krise fordert uns alle. Die Regierung von Niederbayern will nach besten Kräften ihren Beitrag leisten.“ Die Bayerische Staatsregierung hat ein Soforthilfeprogramm eingerichtet, das sich an Betriebe und Freiberufler richtet, die durch die Corona-Krise in eine existenzbedrohliche wirtschaftliche Schieflage und in Liquiditätsengpässe geraten sind.


0 Kommentare