11.03.2020, 15:23 Uhr

KEB und Misereor Informationen aus erster Hand zur Lage von Flüchtlingen in Syrien und dem Libanon

Jesuitenpater Sami Hallak berichtet über die Arbeit des Flüchtlingsdienstes der Jesuiten. Foto: misereorJesuitenpater Sami Hallak berichtet über die Arbeit des Flüchtlingsdienstes der Jesuiten. Foto: misereor

Am Montag, 23.März, um 19.45 Uhr, informiert der Jesuitenpater Sami Hallak im Rahmen der Misereor-Fastenaktion im Pfarrheim in Abensberg über die Arbeit des Jesuitenflüchtlingsdienstes in Syrien und im Libanon. Bereits um 19 Uhr feiert der Gast mit Gläubigen aus der Region einen Gottesdienst in der Pfarrkirche.

Abensberg. Zu der Veranstaltung laden Misereor, die KEB im Landkreis Kelheim, die Pfarrei und die Fachstelle Weltkirche des Bistums gemeinsam ein. Nähere Informationen gibt es bei der KEB im Landkreis Kelheim unter der Telefonnummer 09443/ 91842-24, per Mail an info@keb-kelheim.de oder im Internet unter www.keb-kelheim.de.


0 Kommentare