22.02.2020, 09:49 Uhr

Erfolgreiches Jahr Aufwärtstrend bei den Übernachtungszahlen im Landkreis Kelheim setzt sich fort

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Die touristischen Betriebe in Bayerns Herzstück-Region blicken auf ein erfolgreiches Jahr zurück.

Landkreis Kelheim. „Auch im Jahr 2019 konnten wir einen erneuten Anstieg der Übernachtungszahlen im Landkreis Kelheim verzeichnen. Wir freuen uns, dass sich die positive touristische Entwicklung der vergangenen Jahre fortsetzt und die Region weit über ihre Grenzen hinaus Urlauber begeistern kann“, so Florian Best, Geschäftsführer des Tourismusverbandes im Landkreis Kelheim e. V..

Die Anzahl der Gästeübernachtungen im Landkreis Kelheim in Unterkünften mit mindestens neun Betten stieg im Jahr 2019 auf insgesamt 937.250, wie das Bayerische Landesamt für Statistik kürzlich bekanntgab. Somit haben sich die jährlichen Übernachtungszahlen zum elften Mal in Folge gesteigert und brechen erneut die Vorjahreswerte. Im Vergleich zum Jahr 2018 stellt dies ein Wachstum von 1,5 Prozent dar. Damit stiegen die Übernachtungszahlen in der Region, die aus den Destinationen Naturpark Altmühltal, Bayerisches Golf- und Thermenland, Bayerischer Jura und Hopfenland Hallertau besteht, prozentual stärker an als die Durchschnittswerte der Region Ostbayern. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Gäste blieb unverändert und lag auch in 2019 bei 3,2 Tagen.

Erfolgsrezept: Neue touristische Produkte, barrierefreies Reisen und Kooperationen

„Die positiven Entwicklungen bestätigen uns in unserem Bestreben, den Tourismus im Landkreis Kelheim zu fördern und attraktive Erlebnisangebote für alle Gäste zu schaffen. Eine stetige Weiterentwicklung und Qualitätssteigerung der touristischen Produkte ist deshalb unerlässlich“, betont Best. Auch im vergangenen Jahr wurde die Angebotspalette mit der Eröffnung der „Herzstück-Tour“, einer erlebnisreichen Stromtreter-Runde zwischen Ingolstadt, Donaudurchbruch und Altmühltal erweitert. Außerdem wurde das Thema barrierefreier Tourismus vorangetrieben: Die neu erschienene Broschüre „Erleben und Genießen für Alle – barrierefrei unterwegs im Landkreis Kelheim“ präsentiert barrierearme und -freie Angebote und beinhaltet zudem die durch das Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“ zertifizierten Dienstleister der Region. Florian Best identifiziert noch einen weiteren Schlüssel zum Erfolg: „Die positiven Zahlen resultieren nicht zuletzt aus der konstruktiven Zusammenarbeit aller touristischer Akteure in der Region. Hierbei ist auch das starke Engagement der Tourismus-Orte sowie der Tourist-Informationen zu betonen. Die enge Kooperation des Tourismusverbandes im Landkreis Kelheim e.V. mit seinen Partnern bildet daher das Fundament für eine weiterhin positive touristische Entwicklung.“


0 Kommentare