13.02.2020, 15:28 Uhr

Investitionen im RVV Gute Nachrichten für Langquaid – Wochenendangebot der Linie 25 wird deutlich verbessert

Bei einem Pressetermin in Eggmühl stellten Landrat Martin Neumeyer und Landrätin Tanja Schweiger gemeinsam mit den Bürgermeistern Herbert Blaschek und Christian Kiendl das neue Angebot vor.  Foto: Sebastian BrücklBei einem Pressetermin in Eggmühl stellten Landrat Martin Neumeyer und Landrätin Tanja Schweiger gemeinsam mit den Bürgermeistern Herbert Blaschek und Christian Kiendl das neue Angebot vor. Foto: Sebastian Brückl

Das Wochenendangebot der Linie 25 von Langquaid über Schierling zum Bahnhof Eggmühl mit Umsteigemöglichkeit auf den Zug in und aus Richtung Regensburg und München wurde zum 1. Februar deutlich aufgewertet.

Schierling. Bei einem Pressetermin am Bahnhof Eggmühl stellten Landrat Martin Neumeyer, Landrätin Tanja Schweiger, Bürgermeister Herbert Blaschek (Markt Langquaid) und Bürgermeister Christian Kiendl (Markt Schierling) das neue ÖPNV-Angebot vor. Das Kooperationsprojekt der Landkreise Kelheim und Regensburg ist Teil der ÖPNV-Offensive 2020 des Landkreises Regensburg.

Wie Geschäftsführer Josef Weigl erläuterte, bestehe das neue Angebot zum einen in zusätzlichen Busverbindungen an Samstagen. Dabei seien die Abfahrtszeiten am Bahnhof Eggmühl auf die Zugverbindungen ab Regensburg Hbf mit Abfahrt um 18.46 Uhr (Ankunft in Eggmühl um 19 Uhr) und 20.40 Uhr (Ankunft in Eggmühl um 21 Uhr) abgestimmt. Zum anderen werde an Sonn- und Feiertagen erstmalig ein Buszubringer zum Bahnhof Eggmühl eingerichtet. Ein komplett neues, 2 stündliches Fahrtenangebot bestehe zwischen 8.30 Uhr und 21 Uhr. In beiden Fahrtrichtungen würden Anschlüsse an die Regional-Express-Verbindungen ab/bis Regensburg Hbf bzw. Richtung München geschaffen: „Zur vollen Stunde – um 9 , 11, 13, 15 , 17 und 19 Uhr – fahren die Züge in Eggmühl Richtung Regensburg ab. Die Züge aus Regensburg kommen ebenfalls zu den genannten Zeiten am Bahnhof Eggmühl an. Eine Ausnahme bildet die letzte Verbindung am Sonntag. Hier sind am Bahnhof Eggmühl der Zug um 20.26 Uhr nach Regensburg sowie der Zug um 20.32 Uhr nach München Flughafen angebunden“, so der Geschäftsführer.

Landrätin Tanja Schweiger: „Vorrangiges Ziel unserer ÖPNV-Offensive 2020 ist es, den Öffentlichen Nahverkehr noch hochwertiger, schneller und damit noch bedarfsorientierter zu gestalten. So kann der Öffentliche Nahverkehr immer mehr zu einer echten Alternative zum Autoverkehr werden.“

Landrat Martin Neumeyer: „Die Bus- / Zug-Kombination zwischen Langquaid und dem Bahnhof Eggmühl mit Umsteigemöglichkeit in und aus Richtung Regensburg oder München verbessert das ÖPNV-Angebot für viele Bürgerinnen und Bürger und leistet so einen wichtigen Beitrag zur Stärkung des Öffentlichen Personennahverkehrs.“

Der Freistaat Bayern unterstützt die Angebotsverbesserungen in den kommenden fünf Jahren im Rahmen eines Mobilitätsfonds mit 50 Prozent der Betriebskosten.


0 Kommentare