21.01.2020, 10:30 Uhr

Auf der Grünen Woche Hallertau Tourismus e.V. wirbt für Erholung und Genuss im Hopfenland

(Foto: KUS)(Foto: KUS)

Neben den Leistungen der Land- und Ernährungswirtschaft bietet die Grüne Woche in Berlin einen abwechslungsreichen Blick auf die vielfältigen Landschaften und Naturregionen Deutschlands. Auch das Hopfenland war als Aussteller in der Bayernhalle vor Ort.

BERLIN „Die Hallertau kann hier mit dem landschaftsprägenden Hopfen und einem breiten Angebot für Erholung, Genuss und Erlebnis interessante Möglichkeiten für Freizeit und Erholung anbieten“, darauf wies Landrat Martin Wolf als Vorsitzender des Hopfenland Hallertau Tourismus e.V. während der Präsentation am Messestand hin. Zusammen mit der neuen Tourismus-Projektleiterin Susanne Beyer, und den Hallertauer Hopfenbotschafterinnen Johanna Fuß und Erna Stanglmayr stellte er mehrere Publikationen vor, die einen Einblick in die Genuss- und Erlebnisvielfalt der Hallertau bieten und dazu in die Hopfenregion einladen.

Zusätzlich zur Präsentation am Messestand konnten die Vertreter der Hallertau die Besucher im Rahmen eines Bühneninterviews über das vielfältige Freizeitangebot der Hallertau informieren. „Die Besichtigung traditioneller Brauereien mit Bierverkostung, der Besuch von ursprünglichen Hopfenhöfen, vor allem während der Erntezeit oder Radeln zwischen sieben Meter hohen Hopfengärten sind einzigartige Erlebnisse“, erklärte Susanne Beyer. „Gründe für einen Besuch in der Hallertau gibt es viele: gemütliche Gastgeber, kulinarische Schmankerl, viele überregionale Wander- und Radwege, sowie zahlreiche Museen, traditionelle Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten.“

Der Besucherandrang am Stand war groß, ebenso wie das Interesse der Besucher am Freizeitangebot des Hopfenlandes. Der Hopfenland Hallertau Tourismus e.V. ist mit dem Messeauftritt sehr zufrieden.


0 Kommentare