22.12.2019, 21:36 Uhr

Expandiert Die Caritas-Schuldnerberatung hat jetzt auch Sprechstunden in Abensberg und Mainburg

Beraterin Irmgard Pflegerl (rechts) empfängt in ihrem Büro Menschen, die an ihrer Situation etwas verändern möchten und Hilfe bei Schuldenproblemen haben. (Foto: Viktoria Zerzawy Rozsnyai)Beraterin Irmgard Pflegerl (rechts) empfängt in ihrem Büro Menschen, die an ihrer Situation etwas verändern möchten und Hilfe bei Schuldenproblemen haben. (Foto: Viktoria Zerzawy Rozsnyai)

Die Sozialberatung für Schuldner hat ein weiteres Angebot für überschuldete Menschen geschaffen. Seit Anfang Oktober findet in Mainburg und Abensberg eine Außensprechstunde statt.

ABENSBERG/MAINBURG „Dieses Angebot war auch notwendig“, so Viktoria Zerzawy Rozsnyai, Leiterin der Sozialberatung für Schuldner. Immer mehr Ratsuchende im Landkreis stehen vor einem Problem, denn es scheitert an vermeintlich „einfachen“ Dingen: kein Auto, kein Geld für öffentliche Verkehrsmittel oder überhaupt eine Anbindung über den Öffentlichen Nahverkehr. Die Ratsuchenden befinden sich meistens in sehr beunruhigenden Situationen: Die Wohnung wurde gekündigt, der Gerichtsvollzieher kündigt sich an oder der Briefkasten quillt vor Mahnungen und Gerichtsschreiben über. Nach wie vor kostet es Überwindung einen Termin bei der Schuldnerberatung zu vereinbaren. „Um einen kurzfristigen und niedrigschwelligen Zugang zu gewährleisten, bieten wir nun Außensprechstunden an“, freut sich die Sozialpädagogin Viktoria Zerzawy Rozsnyai.

In den Caritas-Sozialzentren im Mauer-Jackl-Weg 10 in Mainburg und in der Max-Bronold-Straße 10 in Abensberg bietet nun die Sozialberatung für Schuldner jeden Mittwoch im Wechsel ihre Außensprechstunden an. Ansprechpartner für die Außensprechstunden ist Irmgard Pflegerl, Bankkauffrau und Beraterin in der Sozialberatung für Schuldner. Die Ratsuchenden geraten meist ohne viel eigenes Zutun in Not und damit in die Schuldenfalle. „Nicht, weil sie plötzlich angefangen haben sinnlos Geld auszugeben“, diese Feststellung ist Irmgard Pflegerl wichtig und auch mit Zahlen belegbar. Die Statistik zeigt, dass es meist Scheidungen, Trennungen, Krankheiten oder der Verlust des Arbeitsplatzes sind, die Menschen in den Ruin treiben. Lediglich 17 Prozent der Betroffenen haben ihre Not durch schlechte Haushaltsführung oder etwa Straffälligkeit selbst verursacht.

Der Besuch der Außensprechstunden dient zunächst der Erstberatung. „Gemeinsam erarbeiten wir uns einen Überblick über die Gesamtsituation und sprechen erste Empfehlungen aus“, erzählt Irmgard Pflegerl. Wird eine Zusammenarbeit angestrebt, werden die weiteren Termine individuell gestaltet. „Um eine Verschärfung der Situation zu verhindern, halten wir auch regelmäßige Termine zur Klärung dringender Fragen vor“, sagt die Bankkauffrau weiter. Ziel ist es, zunächst die Lebensverhältnisse zu stabilisieren und dann eine Schuldenregulierung zu erzielen. Der Caritas-Schuldenberatung liegt ein ganzheitlicher Beratungsansatz zugrunde: Neben der Klärung der finanziellen Situation wird auch eine umfassende soziale Beratung angeboten, die auch die psychosoziale Situation der Menschen mit Schulden berücksichtigt.

Die Sozialberatung für Schuldner der Caritas Kelheim ist offen für alle und für Ratsuchende kostenfrei. Beratungstermine können unter der Telefonnummer 09441/ 500755 vereinbart werden.


0 Kommentare