18.12.2019, 12:19 Uhr

Autobahndirektion informiert Rückschnitt von Bäumen und Büschen an der Autobahn A9 zwischen Stammham und Greding

(Foto: forestpath/123RF)(Foto: forestpath/123RF)

Die Autobahndirektion Nordbayern schneidet seit Montag, den 9. Dezember 2019, Gehölze im Straßenrandbereich und an den Ausfahrten der Autobahn A9 zwischen Stammham und der Anschlussstelle Greding an beiden Richtungsfahrbahnen zurück. Je nach Witterung werden die Arbeiten bis Mitte Januar 2020 abgeschlossen sein.

STAMMHAM Um die Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs zu gewährleisten und um Schäden an unseren Anlagen zu vermeiden ist eine regelmäßige Pflege der Gehölzflächen notwendig. Dabei sind unter anderem die Sicht auf die Verkehrszeichen, das Lichtraumprofil sowie Überhol- und Haltesichtweiten freizuhalten, aber auch zum Beispiel die Entwässerungs-, Daten- und Fernmeldeleitungen vor Schäden zu bewahren.

In der Regel werden die Rückschnittmaßnahmen vom Standstreifen aus durchgeführt, so dass keine größeren Verkehrsbehinderungen auftreten. In dem oben genannten Abschnitt wird ein Bagger mit Fällschere eingesetzt, der einzelne Gehölze besonders umwelt- und bestandschonend entnehmen kann. Der in der Regel turnusmäßige Rückschnitt erfolgt sowohl aus fachlicher als auch aus wirtschaftlicher Sicht häufig in Form eines „auf-den-Stock-setzen“. Ein seitliches Einkürzen der Gehölze ist meist nicht mehr möglich, da die typische Wuchsform der Gehölze durch frühere Rückschnitte schon stark beeinträchtigt ist.

Wenngleich die Böschungen unmittelbar nach dieser Maßnahme abgeholzt und kahl wirken, ist das „auf-den-Stock-setzen“ der Gehölze im Winter die beste Art, einen neuen, verjüngten Gehölzaufbau zu erhalten. Bereits im Frühjahr treiben die Gehölze wieder kräftig aus und bilden nach kurzer Zeit wieder geschlossene, voll funktionsfähige Gehölzbestände. Um die Beeinträchtigungen der Lebensräume der zahlreichen dort lebenden Tiere gering zu halten, werden die Arbeiten, soweit nicht Sicherheitsaspekte dagegen stehen, in Abschnitten durchgeführt.


0 Kommentare