27.11.2019, 20:10 Uhr

Baustelle Vollausbau der Traubenstraße in Abensberg – jetzt stehen die Asphaltierungsarbeiten an

(Foto: Stadt Abensberg)(Foto: Stadt Abensberg)

Der Vollausbau der Traubenstraße in Abensberg geht dem Ende zu, die Asphaltierungsarbeiten sind in der kommenden Woche ab dem 2. Dezember geplant.

ABENSBERG Der derzeitige Bauabschnitt BA 1 von/mit Einmündung „Römerstraße/Bahnübergang“ bis/mit Einmündung Rieslingstraße wird in der kommenden Woche (KW 49) asphaltiert, das heißt, dass hierbei die Asphalttragschichten und die Asphaltdeckschicht in der Kreisstraße hergestellt werden. Die Baulänge beträgt rund 470 m.

Mit der Asphaltierung der Straße muss auch der Bahnübergang in der Römerstraße/Traubenstraße für circa drei bis vier Tage voll gesperrt werden. Die Sperrtage können sich bei unvorhergesehenen Verhältnissen (zum BeispielRegentage) verlängern. Für die Sperrzeiten sind Hinweisschilder im Stadtbereich Abensberg aufgestellt.

Die Sperrung des Bahnüberganges erfolgt in der Zeit von Montag, 2. Dezember, bis einschließlich Freitag, 6. Dezember. Der Bereich der Traubenstraße ab der Einmündung Römerstraße mit Einmündung der Rieslingstraße ist dann noch voraussichtlich bis 13. Dezember für den Verkehr gesperrt. Die örtliche Zu- und Abfahrt von Sandharlanden nach Abensberg und umgekehrt, während der Sperrung der Einmündung „Rieslingstraße“, erfolgt dann über die städtischen Straßen „Am Schlott“ und „Kellnauweg“ und „Winzerstraße“. Die örtliche Umleitung ist für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen nicht befahrbar. Diese müssen die großräumige Umleitung befahren.

Der Discounter Norma und die Bäckerei Ebner können während der Baumaßnahme, mit Einschränkungen, nur über die „Winzerstraße“ angefahren werden. Hierbei muss die Baustelle überquert werden. Ab dem 3. bis einschließlich 5. Dezember können beim Einbau der bituminösen Asphaltschichten keine Fahrzeuge zur Norma fahren. Am Montag, 9. Dezember, wird die Zufahrt zur Norma höhengleich angeglichen. An diesem Tag ist ebenfalls keine Zufahrt möglich. Die Tankstelle Oberhofer ist nur über die Winzerstraße erreichbar.

Die Baufirma ist bemüht, die Einschränkungen so kurz wie möglich zu halten. Die bestehende großräumige Umleitung gilt weiterhin und ist ausgeschildert. Der Baustellenabschnitt ist örtlich entsprechend beschildert und abgesperrt. Wendemöglichkeiten, insbesondere für Lkws, sind an den Baustellenenden nicht möglich.

„Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger, insbesondere der Anwohner, sowie die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.“


0 Kommentare