25.10.2019, 12:54 Uhr

Unternehmer treffen sich Wirtschaftsempfang des Landkreises Kelheim mit über 200 Vertretern aus Wirtschaft und Politik

(Foto: Sonja Endl, LRA Kelheim)(Foto: Sonja Endl, LRA Kelheim)

Am Dienstag, 22. Oktober, luden Landrat Martin Neumeyer und die Wirtschaftsförderung des Landkreises Kelheim zusammen mit der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. – und IHK Regensburg für Oberpfalz/Kelheim zum Wirtschaftsempfang des Landkreises Kelheim in die Sitzungssäle des Landratsamts Kelheim ein. Mehr als 220 Vertreter aus Wirtschaft und Politik kamen der Einladung nach und verbrachten den Abend im Zeichen der heimischen Wirtschaft und des Austauschs zusammen. Landrat Martin Neumeyer, Robin Karl, Stabsstellenleiter der Wirtschaftsförderung und Alfred Gaffal, Ehrenpräsident der vbw und Vorsitzender des Zukunftsrats der Bayerischen Wirtschaft begrüßten die anwesenden Unternehmerinnen und Unternehmer des Landkreises. Unternehmensberater Dr. Markus Reimer setzte anschließend viele inspirierende Impulse zum Thema Innovation, bevor Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang A. Herrmann, Präsident Emeritus der TU München und Vorsitzender des Zukunftsrats der Bayerischen Wirtschaft viele spannende Impulse und Inputs zu Bayerns Zukunftstechnologien offenbarte.

KELHEIM Landrat Martin Neumeyer ehrte im Rahmen der Veranstaltung zusammen mit dem Behindertenbeauftragten Prof. Dr. Joachim Hammer im Rahmen des Inklusionspreises 2019 die Unternehmen Physiotherapie Keil & Turic und Geltl Tiefbau GmbH für Ihre Leistungen im Zusammenhang mit der Inklusion eingeschränkter Mitarbeiter.

Der Abend wurde durch eine Darstellung der Zukunft der Krankenhäuser und der Wirtschaftlichkeit der Gesundheitsversorgung durch Chefarzt PD Dr. med. Reng von der Goldberg-Klinik Kelheim und einem Schlusswort von Michael Gammel, Vorsitzenden des IHK Gremiums Kelheim in den anschließenden Austausch geführt.

Umrahmt wurde der Abend durch musikalische und kulinarische Begleitung sowie durch das Erleben von Digitalisierungslösungen im Mittelstand 4.0-Mobil.

Landrat Martin Neumeyer und die Wirtschaftsförderung des Landkreises Kelheim danken auch besonders allen teilnehmenden Unternehmerinnen und Unternehmern des Landkreises für ihre starke Präsenz.


0 Kommentare