18.07.2019, 00:49 Uhr

„Kleinere Städte und Gemeinden“ Städtebauförderung – 40.000 Euro für Essing und 30.000 Euro für Ihrlerstein

(Foto: filmfoto/123RF)(Foto: filmfoto/123RF)

Mit insgesamt 70.000 Euro werden die Gemeinden Essing und Ihrlerstein im Rahmen des Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramms „Kleinere Städte und Gemeinden – überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke““ in diesem Jahr gefördert.

KELHEIM/MÜNCHEN Fördergelder in Höhe von 40.000 Euro fließen dabei nach Essing und 30.000 Euro nach Ihrlerstein. „Mit den Mitteln des Städtebauförderungsprogramm ,Kleinere Städte und Gemeinden‘ können die Gemeinden Leerstände beseitigen, die öffentliche Daseinsvorsorge sichern und lebenswerte Ortskerne erhalten“, betont die Kelheimer CSU-Landtagsabgeordnete Petra Högl. „Dabei sollen jene Kommunen, die ihre Kräfte bündeln und mit ihren Nachbargemeinden zusammenarbeiten besonders gefördert werden. Die Ortskerne sollen durch diese verstärkte interkommunale Zusammenarbeit nachhaltig aufgewertet werden“, so Högl weiter.


0 Kommentare