10.07.2019, 16:50 Uhr

Neue Wege des Lernens „Digitalisierung und Förderschule“ – Fortbildungsveranstaltung der Regierung von Niederbayern

(Foto: Regierung von Niederbayern)(Foto: Regierung von Niederbayern)

Die Digitalisierung verändert alle Lebensbereiche – und auch der Unterricht an unseren Schulen wird sich dadurch verändern. Die Regierung von Niederbayern hat deshalb einen Workshopnachmittag zum Thema Lehren und Lernen mit digitalen Medien veranstaltet.

NIEDERBAYERN Die Digitalisierung bietet allen Beteiligten ganz neue Möglichkeiten – den Lehrerinnen und Lehrern, die die Kinder durch den Einsatz von neuen Medien im Unterricht auf aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen vorbereiten und dadurch Medienkompetenz vermitteln können. Und den Schülerinnen und Schülern, denen die Digitalisierung ganz neue Wege des Lernens eröffnet. Gastgeber der Fortbildung war das Institut für Hören und Sprache in Straubing, das über eine hervorragende technische Ausstattung verfügt. Die Veranstaltung richtete sich speziell an Lehrkräfte an Förderschulen und stieß hier auf großes Interesse. Rund 150 Lehrerinnen und Lehrer der 42 Förderschulen in Niederbayern nahmen das abwechslungsreiche und individuell wählbare Angebot an und stellen sich somit mit großem Engagement der Herausforderung Digitalisierung. So konnten sich die Lehrkräfte beispielsweise über das Präsentieren mit Hilfe von Videos, den Einsatz von Lernrobotern oder das Programmieren ohne PC informieren. Aber auch der sichere Umgang mit Daten war ein großes Thema der Veranstaltung.


0 Kommentare