08.03.2019, 13:16 Uhr

Kostenlose Veranstaltungsreihe Die IHK informiert, wie man die Unternehmensnachfolge managen kann

(Foto: IHK)(Foto: IHK)

Der Generationswechsel ist oft eine sehr schwierige Phase im Leben eines Unternehmers. Es geht darum, das Unternehmen für die Übergabe fit zu machen, die Anforderungen an den potenziellen Nachfolger zu definieren und einen geeigneten Nachfolger zu finden. Bei den Übergabeverhandlungen sind betriebswirtschaftliche, rechtliche und steuerrechtliche Fragen zu klären.

BAD GÖGGING In einer kostenfreien Veranstaltungsreihe zur Unternehmensnachfolge informiert die IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim, was beim Thema Nachfolge zu beachten ist. Generell gilt: „Die Unternehmensübergabe ist ein komplexer, meist mehrjähriger Prozess. Unternehmerinnen und Unternehmer sollten ihre Nachfolge deshalb als wichtige strategische Managementaufgabe verstehen“, appelliert IHK-Nachfolgeberater Dr. Reinhard Rieger. Wer seine Nachfolge konsequent und frühzeitig vorbereite, sichere den Bestand des Betriebs und steigere oftmals sogar den Unternehmenswert.

Bei den Veranstaltungen erzählen Unternehmensübergeber beziehungsweise -übernehmer aus der Region, wie eine erfolgreiche Nachfolge aussehen kann. Vieles lief im jahrelangen Prozess nach Plan und einiges adhoc. Manche Unternehmerinnen und Unternehmer gehen davon aus, dass der Erlös aus dem Verkauf der Firma den Lebensunterhalt im Ruhestand sicherstellen wird. Diese Erwartung führt häufig zu überhöhten Vorstellungen über den Verkaufspreis. Über Wege der Altersversorgung des Senior-Chefs informiert Armin Schulz von der R & M – Gesellschaft für betriebliche Altersvorsorge und Wertkonten mbH in Wackersdorf. Mark Walther von der Walther Management GmbH in München berichtet darüber, wie die Unternehmensnachfolge konsequent vorbereitet und erfolgreich realisiert werden kann.

Die Veranstaltung zur Unternehmensnachfolge findet statt am 21. März von 18 bis 20 Uhr im Gasthof Eisvogel, An der Abens 20 in Bad Gögging. Anmeldungen sind bei Birgit Batz unter der Telefonnummer 09443/ 92824-11 und per Mail an batz@regensburg.ihk.de oder im Internet unter www.ihk-regensburg.de möglich.


0 Kommentare