18.12.2018, 15:03 Uhr

Veranstaltungsreihe IT-Gefahren (er)kennen und handeln

Landrat Martin Neumeyer, die Wirtschaftsförderung am Landratsamt Kelheim, die IHK Regensburg Oberpfalz/Kelheim und das Bayerische IT-Sicherheitscluster laden zur Veranstaltungsreihe IT-Sicherheit ein. (Foto: Marcus Dörner)Landrat Martin Neumeyer, die Wirtschaftsförderung am Landratsamt Kelheim, die IHK Regensburg Oberpfalz/Kelheim und das Bayerische IT-Sicherheitscluster laden zur Veranstaltungsreihe IT-Sicherheit ein. (Foto: Marcus Dörner)

Durch einen Hackerangriff sein Unternehmen zu verlieren, ist sicher der Albtraum jedes Geschäftsführers. Damit das Stoff für Hollywoodfilme bleibt und Unternehmer für den Notfall gerüstet sind, haben der Landkreis Kelheim und das Bayerische IT-Sicherheitscluster e. V. gemeinsam mit der IHK Regensburg für Oberpfalz/Kelheim die Veranstaltungsreihe „Chefsache: IT-Sicherheit“ ins Leben gerufen.

LANDKREIS KELHEIM Ab 17. Januar 2019 erfahren sowohl interessierte Unternehmerinnen und Unternehmer als auch alle Arbeitnehmer, die für die IT in Betrieben und Firmen aller Größen verantwortlich sind, an vier Abenden im Landkreis Kelheim, wie Sie ganz praktisch ihre IT-Sicherheit erhöhen können, aber auch, wie sie ihre Mitarbeiter für diese Themen sensibilisieren.

„In 45 Minuten ein Unternehmen verlieren mit Kurzdemonstration“ lautet der Titel der Auftaktveranstaltung am 17. Januar 2019 in Rohr. Dass das weit weniger provokant ist, wie es klingt, und oftmals realitätsnäher ist, als man meint, demonstriert Thomas Michalski (Inmodis UG).

Im zweiten Vortrag gibt es Hilfe und Unterstützung für diejenigen, die Sicherheitsvorfälle nicht nur erkennen wollen, sondern auch angemessen darauf reagieren möchten. Richard Wieneke von Open Systems wird bei seinem Vortrag am 14.Februar 2019 im Kurhaus Bad Gögging über die Incident Response Managed Services referieren, die alle verdächtigen Aktivitäten in einem Netzwerk in Echtzeit erkennen und komplexe Angriffsketten visualisieren. So können Unternehmen bereits im Vorfeld auf mögliche Sicherheitsvorfälle reagieren.

IT-Sicherheit in der praktischen Umsetzung steht auch beim Vortrag von Timo Schindler (OTH Regensburg) am 14. März 2019 in Kelheim auf dem Programm. Er zeigt anhand von Best-Practice Beispielen, wie Unternehmen mit Ausfallsicherheit, Backups und dem Thema Verschlüsselung umgehen.

Jeder gute Chef weiß, dass alle Maßnahmen im Unternehmen nur Erfolg haben, wenn die Mitarbeiter entsprechend eingebunden werden. Deshalb zeigt Ralf Turban (Mein-Datenschutzbeauftragter.de) zum Abschluss der Veranstaltungsreihe am 11. April 2019 in Langquaid verschiedene Möglichkeiten der erstmaligen und regelmäßigen Mitarbeitersensibilisierung auf und geht dabei auch auf die Nutzung verschiedener Medien ein.

Weitere Informationen und Anmeldung zur Veranstaltungsreihe im Landkreis Kelheim Chefsache: IT-Sicherheit finden sich im Internet unter www.eveeno.com.


0 Kommentare