15.11.2018, 18:15 Uhr

„Dialog im Donaupark“ Prof. Dr. Hermann Rumschöttel skizzierte „Bayerns Weg in die Moderne“

Landrat Martin Neumeyer bedankt sich bei Prof. Dr. Hermann Rumschöttel. (Foto: Heinz Müller, LRA Kelheim)Landrat Martin Neumeyer bedankt sich bei Prof. Dr. Hermann Rumschöttel. (Foto: Heinz Müller, LRA Kelheim)

2018 ist ein besonderes Jahr für Bayern. Im Mai jährte sich der Erlass der Bayerischen Verfassung von 1818 zum 200. Mal, am 8. November die Ausrufung des Freistaats Bayern zum 100. Mal.

KELHEIM Aus diesem Anlass widmete sich der „Dialog im Donaupark“ am 7. November, bereits der vierte Dialog in diesem Jahr, dem Thema „Wir feiern Bayern“. Landrat Martin Neumeyer konnte als Gastreferenten den bekannten Archivar und Historiker Prof. Dr. Hermann Rumschöttel gewinnen. Prof. Dr. Hermann Rumschöttel war bis 2008 Generaldirektor der Staatlichen Archive Bayerns und bis 2014 zweiter Vorsitzender der Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Seit 1992 lehrt er an der Universität der Bundeswehr München Neuere Geschichte und Militärgeschichte. Seine Forschungen und Veröffentlichungen beschäftigen sich vor allem mit der Bayerischen Landesgeschichte.

Prof. Dr. Rumschöttel nahm die rund 100 Gäste mit auf eine spannende Reise von der Vergangenheit bis in die Neuzeit. Die bewegte Geschichte des modernen Bayern beginnt nicht erst mit dem Ende des Königreichs in der Revolution vom November 1918, dem Übergang zur Demokratie und der Bamberger Verfassung von 1919. Seit der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert, insbesondere mit der Konstitution von 1808 und der Verfassungs-Urkunde von 1818 macht das „Neue Bayern“ große Fortschritte auf dem Weg zum modernen Rechts- und Verfassungsstaat. Prof. Dr. Rumschöttel gelang es mit seinem kurzweiligen Vortrag, die Höhen und Tiefen der bayerischen Geschichte aufzuzeigen. Mitunter vermochte er auf humorvolle Weise Parallelen in der Persönlichkeit der bayerischen Monarchen und den Staatsmännern der Neuzeit zu erkennen.

Musikalisch umrahmt wurde der Abend vom „Holzbläsertrio“ unter der Leitung von Klaus Neumeier. Zum Abschluss der festlichen Veranstaltung wurden im großen Sitzungssaal des Landratsamtes die Bayernhymne und die deutsche Nationalhymne gesungen.


0 Kommentare