14.10.2018, 22:34 Uhr

Hohe Wahlbeteiligung Landtagswahl im Stimmkreis Kelheim – Petra Högl (CSU) holt Direktmandat, SPD stürzt ab, AfD jubelt

(Foto: Screenshot LRA Kelheim)(Foto: Screenshot LRA Kelheim)

Auch der Landkreis Kelheim hat gewählt – und liegt mit dem Ergebnis im landesweiten Trend.

LANDKREIS KELHEIM CSU-Kandidatin Petra Högl konnte 21.849 Erststimmen für sich verbuchen, dies entspricht 35.45 Prozent. Damit geht das Direktmandat im Stimmkreis Kelheim an die CSU. Dr. Hubert Faltermeier von den Freien Wählern erreichte 14.689 Stimmen (23,83 Prozent). AfD-Kandidat Peter A. Gebhardt, erzielte 7.169 Stimmen (11,63 Prozent). Für Daniel Stephan von den Grünen bedeuten 6.473 Stimmen 10,50 Prozent. Harald Unfried (SPD) Muss sich mit 3.488 Stimmen (5,66 Prozent) begnügen. Es folgen Fritz Zirngibl von der Bayernpartei mit 2.291 Stimmen (3,72 Prozent), Jake Curtis (FDP) mit 2.106 Stimmen (3,42 Prozent), Anne Rottengruber (ÖDP) mit 1.699 Stimmen (2,76 Prozent), Mirko Kalkkuhl von den Linken mit 1.344 Stimmen (2,18 Prozent) und Fabian Helmich (mut) mit 523 Stimmen (0,85 Prozent).

87.749 Bürgerinnen und Bürger waren wahlberechtigt, 62.251 traten den Gang zur Urne an. Die Wahlbeteiligung lag bei 70,94 Prozent. Bei den Erststimmen waren 61.631 gültig, bei den Zweitsimmen 61.482.

Wie die Ergebnisse in den einzelnen Kommunen ausgefallen sind, findet sich im Internet unter www.landkreis-kelheim.de.


0 Kommentare