21.09.2018, 11:32 Uhr

Sperrungen Der Landkreis Kelheim führt Straßensanierungsarbeiten durch

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Der Landkreis Kelheim führt Straßensanierungsarbeiten in der Zeit vom 24. September bis einschließlich 31. Oktober im Bereich des Knotenpunktes der Kreisstraßen KEH1 und KEH2 bei Thann und im Verlauf der an der Kreisstraße KEH1 befindlichen Parkplätze durch.

LANDKREIS KELHEIM Hierbei werden vorhandene Straßenschäden (bituminöse Tragschicht mit darunterliegenden ungebundenen Schichten) ausgebaut und durch neue Schichten ersetzt. Anschließend erfolgt die Erneuerung der Asphaltdeckschichten auf den Ab- und Auffahrtsästen zur KEH2/1 bei Thann. Dies stellt den ersten Bauabschnittsbereich (BA 1) dar. Die drei Stück Parkplatzstraßen erhalten eine Asphaltbefestigung. Für die vorgesehenen Baumaßnahmen (BA 1) erfolgt die Verkehrsführung jeweils über einen fertigen Ab- bzw- Auffahrtsast. Dies erfolgt dann unter Gegenverkehr. Der zweite Bauabschnittsbereich (BA 2) betrifft das Überführungsbauwerkes (Brücke über die Kreisstraße KEH1). Auf dem Bauwerk erfolgt die Erneuerung der Asphaltdeckschicht einschließlich der Brückenanschluss-Bereiche.

Für den Einbau der bituminösen Asphaltschicht muss der Teilbereich der Kreisstraße KEH2 für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Der Verkehr von Thann in Richtung Schafshill und umgekehrt wird hierbei umgeleitet.

Die Sperrung des Bauabschnittsbereichs (BA 2) erfolgt ab Montag, den 08.10.2018 ab 8 Uhr und dauert voraussichtlich bis einschließlich Freitag, den 12.10.2018. Bei Regen verlängert hier sich die Sperrung um die Anzahl der Regentage. Der Anliegerverkehr ist jeweils bis Baustelle frei. An den Baustellenenden besteht keine Umkehrmöglichkeit. Für Verkehrsteilnehmer, die aus Richtung Thann nach Schafshill/Altmannstein fahren müssen besteht eine weiträumige Umleitung über Hexenagger-Altmannstein-Viehhausen, der Bundesstraße B299 Sandersdorf, der Kreisstraße EI29 nach Neuenhinzenhausen-Schafshill und umgekehrt. Die Umleitungsstrecke ist entsprechend ausgeschildert.

Die Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis gebeten.


0 Kommentare