03.08.2018, 12:49 Uhr

Verbandsspitze wurde neu gewählt Neumarkts Landrat Willibald Gailler bleibt Vorsitzender des Regionalen Planungsverbandes Regensburg

(Foto: Rita Pirkl)(Foto: Rita Pirkl)

Die Verbandsversammlung des Regionalen Planungsverbandes Regensburg hat in ihrer Sitzung am Donnerstag, 2. August, in Neumarkt unter Vorsitz von Landrat Willibald Gailler aus dem Landkreis Neumarkt wichtige Weichenstellungen vorgenommen.

REGENSBURG So haben die Landkreise Cham, Neumarkt, Kelheim und Regensburg sowie die Stadt Regensburg mit den insgesamt 123 Mitgliedern nahezu die gesamte Vorstandschaft für die nächsten sechs Jahre gewählt: Vorsitzender bleibt Landrat Willibald Gailler, als sein erster Stellvertreter wurde bereits letztes Jahr der Kelheimer Landrat Martin Neymeyer gewählt. Komplettiert wird die Verbandsspitze durch die weiteren stellvertretenden Vorsitzenden Landrat Franz Löffler aus Cham, Landrätin Tanja Schweiger aus Regensburg und Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer. Die Geschäftsführung liegt weiterhin bei Verwaltungsdirektor Michael Gottschalk.

Inhaltlich standen die Sicherung der Rohstofferzeugung der heimischen Wirtschaft in der gesamten Boom-Region sowie die Sicherung der Daseinsvorsorge bei den sozialen und kulturellen Einrichtungen im Blickpunkt. Hier haben die Landräte und Bürgermeister in Kooperation mit der Regierung der Oberpfalz im Regionalplan die Weichenstellungen für eine zukunftsgerichtete Versorgung auch des sog. flachen Landes getroffen.


0 Kommentare