23.03.2018, 10:45 Uhr

Über dem bayerischen Durchschnitt Die Hallertau ist bei Touristen immer beliebter

(Foto: HHT/Rudloff)(Foto: HHT/Rudloff)

Mitte März lud der Tourismusverein zur Mitgliederversammlung ein. Dabei konnten erneut steigende Zahlen bei Gästeankünften und Übernachtungen präsentiert werden. Der Vorstand des Vereins Hopfenland Hallertau Tourismus e. V. wurde einstimmig wiedergewählt.

HALLERTAU/LANDKREIS KELHEIM Mitte März lud der Hopfenland Hallertau Tourismus e. V. zur Mitgliederversammlung nach Wolnzach. Dabei konnte eine durchwegs positive Statistik vorgestellt werden: Die Ankünfte lagen im Jahr 2017 bei 234.700 und damit um 7,8 Prozent über dem Vorjahreswert. Bei den Übernachtungen konnte eine Steigerung von 6,6 Prozenz auf 443.200 erreicht werden. Mit diesen Wachstumsraten liegt die Hallertau deutlich über dem bayerischen Durchschnitt, der folgende Zahlen aufweist: Steigerung von 4,9 Prozent bei den Ankünften und eine Steigerung von 3,7 Prozent bei den Übernachtungen. Die Verweildauer der Gäste in der Region liegt bei 1,9 Tagen.

Im Verlauf der Sitzung verabschiedeten die Mitglieder ein umfassendes Maßnahmenpaket für das Jahr 2018. Dazu gehört die Präsentation der Hallertau auf Messen, wie der Internationalen Grünen Woche und der Reise- und Freizeitmesse f.re.e ebenso wie bei zahlreichen Festen rund um den Hopfen. Die Aktionen beinhalten natürlich die bewährten Hallertauer Kulinarikwochen sowie die Entwicklung neuer Themenbroschüren. Im Bereich des Leader-Projekts liegt der Schwerpunkt auf der Überarbeitung der Onlinepräsenz, ergänzt um die Digitalisierung des Radwanderwegenetzes.

Ebenfalls stand die Neuwahl des Vorstandes auf der Agenda der Mitgliederversammlung. Die Besetzung dieses Gremiums spiegelt das geografische Gebiet der Hallertau wieder. Je drei Vertreter aus den Landkreisen Freising, Kelheim, Landshut und Pfaffenhofen an der Ilm bilden den Vorstand. Auch hier zeigt sich ein Zeichen für die gute Stimmung im Tourismus der Hallertau: Die bisherigen Vorstandsmitglieder stellten sich wieder zur Wahl und wurden einstimmig von der Mitgliederversammlung gewählt. Das Fazit des wiedergewählten 1. Vorsitzenden, dem Pfaffenhofener Landrat Martin Wolf: „Die Wachstumszahlen des Hallertauer Tourismus sprechen für sich. Als attraktive Region mitten in Bayern profitieren wir von der anhaltenden Beliebtheit des Freistaates und der steigenden Nachfrage des Inlandstourismus. Mit dem Angebot an Übernachtungsbetrieben, Gastronomie und Freizeitaktivitäten sind wir gut aufgestellt und können unsere Besucher begeistern.“

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung lud der Verein die touristischen Akteure zum Netzwerktreffen beim ersten Hallertauer Tourismustag ins Hopfenmuseum ein. Auch hier war die gute Stimmung spürbar und so manch neuer Kontakt konnte geknüpft werden.


0 Kommentare