29.10.2017, 14:10 Uhr

Einsatz für Niederbayern Ruth Müller wird Regionalsprecherin der SPD-Niederbayern-Gruppe im Landtag

(Foto:Büro Ruth Müller)(Foto:Büro Ruth Müller)

Knapp ein Jahr vor der Landtagswahl haben die drei niederbayerischen SPD-Landtagsabgeordneten Bernhard Roos, Johanna Werner-Muggendorfer und Ruth Müller die Weichen für die Zukunft gestellt.

NIEDERBAYERN Die Landshuter Abgeordnete Ruth Müller ist ab sofort die Sprecherin der niederbayerischen SPD-Landtagsabgeordneten. Johanna Werner-Muggendorfer, die seit 26 Jahren aus dem Landkreis Kelheim im Bayerischen Landtag tätig ist, wird 2018 nicht mehr kandidieren und stellte deshalb ihr Amt zur Verfügung. „Ich freue mich, dass mir mit Ruth Müller eine engagierte junge Frau nachfolgt, die sich für die Interessen der niederbayerischen Bevölkerung mit Herzblut einsetzen wird“, gratulierte Werner-Muggendorfer ihrer Nachfolgerin aus der Hallertau.

Müller, die derzeit in den beiden Ausschüssen Landwirtschaft, Ernährung und Forsten sowie Gesundheit und Pflege tätig ist, kennt die Herausforderungen Niederbayerns auch durch ihre Arbeit als stellvertretendes Mitglied in der Enquete-Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“: „Wir haben in Niederbayern sehr unterschiedliche Lebensverhältnisse, die sich beispielsweise in meiner Heimatregion Landshut durch den Mangel an bezahlbarem Wohnraum zeigen, während Kommunen in anderen Regionen gegen Leerstände kämpfen“. Mit unserer Politik wollen wir Anreize schaffen, dass jede Region ihre Stärken ausbauen kann und so attraktiv wird für Arbeitgeber und Arbeitnehmer, Kulturschaffende, Studierende und Familien in allen Lebensaltern. „Heimat ist da, wo sich Menschen wohlfühlen und einbringen können – für dieses Lebensgefühl der guten Heimat arbeiten wir als SPD-Landtagsabgeordnete auch in Zukunft“, so Müller.


0 Kommentare