25.10.2017, 20:55 Uhr zuletzt aktualisiert vor

Aktion „Pedalplauderer – Fahr Rad!“ Der Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm arbeitet an der Optimierung der Radwege

Das neue Mitmach-Tool „Pedalplauderer - Fahr Rad!“ steht ab sofort auf der Website des KUS zur Verfügung. (Foto:Ursula Hildebrand)Das neue Mitmach-Tool „Pedalplauderer - Fahr Rad!“ steht ab sofort auf der Website des KUS zur Verfügung. (Foto:Ursula Hildebrand)

Mal stören Umlaufsperren oder sinnlose Poller die freie Fahrt, mal sind es Baumwurzeln unter der Pflasterung oder ein Schilderwald: Probleme, die dem Radfahrer das Leben schwer machen.

LANDKREIS PFAFFENHOFEN AN DER ILM Im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm soll die Benutzerfreundlichkeit der Radwege jedoch optimiert werden. Mit dem landkreisweiten LEADER-Projekt „Radoffensive“ möchte das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm (KUS) die bestehende Infrastruktur unter die Lupe nehmen und benötigt hierfür die Unterstützung der Bevölkerung.

Mitmach-Aktion „Pedalplauderer – Fahr Rad!“

Die Öffentlichkeit wird im Rahmen der Mitmach-Aktion „Pedalplauderer – Fahr Rad!“ dazu aufgerufen, sich an der Bestandsaufnahme zu beteiligen und den Landkreis radelnd zu entdecken. Egal ob Schlaglöcher, Gefahrenstellen oder schlechte Wegeführung – die Missstände aber auch Lob und empfehlenswerte Aussichtspunkte können ab sofort unter www.pedalplauderer.kus-pfaffenhofen.de direkt an das KUS gemeldet werden. Neben der Kategorisierung wird auch das Eintragen in eine interaktive Karte möglich sein. Jeder Benutzer kann die bereits gemeldeten Stellen einsehen. Alle Rückmeldungen werden sowohl als Befahrungsvorschläge an das Planungsbüro als auch an die betreffenden Kommunen weitergereicht. Das Programm steht als Pilotprojekt bis zum 25. November zur Verfügung. Ein weiterer Einsatz zum Start der Radsaison 2018 ist geplant.

Fotowettbewerb „Radeln im Landkreis“ verlängert!

Passend zur Leader-geförderten „Radoffensive“ wurde durch das KUS ein Fotowettbewerb initiiert. Gesucht werden die schönsten Aufnahmen zum Thema „Radeln im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm Ilm“. Beim romantischen Sonnenuntergang, beim Besuch einer Sehenswürdigkeit oder in der freien Natur – der Kreativität bei der Motivauswahl sind keine Grenzen gesetzt. „Aufgrund der großen Resonanz in der Bevölkerung wird der Wettbewerb verlängert“, heißt es aus dem KUS. Noch bis zum 25. November können die Bilder per Mail an info@kus-pfaffenhofen.de unter Angabe von Name, Anschrift, kurzer Bildbeschreibung, Bildname und dem Aufnahmeort eingereicht werden. Die detaillierten Teilnahmebedingungen können online eingesehen werden.

Weitere Informationen zum Projekt

In enger Zusammenarbeit mit den 19 Landkreisgemeinden werden Strecken ausgewählt, die während der Radoffensive überprüft werden sollen. Das Planungsbüro green-solutions aus Murnau, welches die Befahrung durchführen wird, achtet dabei unter anderem auf die Aspekte Beschilderung, Erlebnisqualität und Sicherheit. Im Anschluss erfolgt die Auswertung der erhobenen Daten sowie die Erarbeitung von Handlungsempfehlungen für die Kommunen. Die Projektziele sind neben einer optimierten Beschilderung auch die bessere Vernetzung des gesamten Landkreises durch Verbindungsspangen sowie eine verbesserte Erreichbarkeit des Öffentlichen Personennahverkehrs. Anschließend sollen in weiteren Projekten pendlerfreundlichere Radwege und weitere Thementouren entstehen.

Die Radoffensive ist ein Leader-Projekt, das durch das bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) gefördert wird.

Die kostenlosen Printprodukte des Kommunalunternehmens Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen (KUS) erleichtern die Ausflugsplanung. Das Informationsmaterial kann beim KUS unter der Teledonnummer 08441/ 40074-40 oder per Mail an info@kus.pfaffenhofen.de) angefordert oder online heruntergeladen werden unter www.kus-pfaffenhofen.de.


0 Kommentare