26.10.2018, 09:29 Uhr

Aus dem Städtebauförderprogramm 522.000 Euro für den Landkreis Freising

Dr. Florian Herrmann überbrachte die „good news“. (Foto: mx)Dr. Florian Herrmann überbrachte die „good news“. (Foto: mx)

Gute Nachrichten überbrachte der Freisinger Stimmkreisabgeordnete und Staatsminister Dr. Florian Herrmann.

FREISING „Es freut mich sehr, dass aus dem Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm „Soziale Stadt“ insgesamt 522.000 Euro in den Landkreis Freising fließen! Der Markt Au in der Hallertau erhält für den Marktkern 492.000 Euro, Mauern erhält für den Ortskern 30.000 Euro“, so der Freisinger Stimmkreisabgeordnete und Staatsminister Dr. Florian Herrmann. „Die Gelder aus dem Förderungsprogramm sind eine große Unterstützung für die beiden Projekte im Landkreis Freising. Durch die geförderten Maßnahmen werden der Marktkern von Au und der Ortskern von Mauern noch attraktiver für Bewohner und Besucher“, so Dr. Herrmann.

Mit dem Städtebauförderungsprogramm „Soziale Stadt“ unterstützt der Bund seit 1999 die Stabilisierung und Aufwertung städtebaulich, wirtschaftlich und sozial benachteiligter und strukturschwacher Stadt- und Ortsteile. Städte-bauliche Investitionen in das Wohnumfeld, in die Infrastrukturausstattung und in die Qualität des Wohnens sorgen für mehr Generationengerechtigkeit sowie Familienfreundlichkeit im Quartier und verbessern die Chancen der dort Lebenden auf Teilhabe und Integration. Ziel ist es, vor allem lebendige Nachbarschaften zu befördern und den sozialen Zusammenhalt zu stärken.


0 Kommentare