25.04.2018, 14:49 Uhr

Reaktion auf Facebook-Veröffentlichung „Hitlergruß“-Affäre: Schirling und Salloch aus AfD ausgetreten

(Foto: lw)(Foto: lw)

Nach der möglichen „Hitlergruß-Affäre“ haben Markus Schirling und Frank Salloch in einer gemeinsamen Erklärung mitgeteilt, dass sie aus dem AfD-Kreisverband Freising-Pfaffenhofen mit sofortiger Wirkung austreten und von ihren Ämtern zurücktreten.

FREISING Beide bedauern das Bild, das zeitlich vor der AfD-Mitgliedschaft vor dem Wirtshaus auf der Zugspitze entstanden ist, hieß es in einer Mitteilung des Kreisvorsitzenden der AfD Freising-Pfaffenhofen, Johannes Huber. Der AfD-Kreisverband stelle aber auch fest, „dass das Bild ohne Zustimmung von Schirling oder Salloch in den Medien geteilt wurde.“

Schirling und der Beisitzer des Kreisverbandes, Frank Salloch, sollen vor einigen Jahren auf der Zugspitze den Hitlergruß gezeigt haben. Die Moosburger Aktivistengruppe „Erdlinge“ postete ein entsprechendes Foto mit den beiden auf Facebook. Demnach posieren die beiden Männer auf dem Bild von 2014 unter dem Titel „Auf der höchsten Stelle vom Reich“. Mehrere Medien hatten über den Fall berichtet.


0 Kommentare