20.12.2017, 14:25 Uhr

500.000 Euro beantragt Grüne fordern Untersuchungen zu Ultrafeinstaub an Flughäfen

(Foto: Die Grünen)(Foto: Die Grünen)

Die Fraktion Bündnis90/ DIE Grünen im Bayerischen Landtag beantragt für den Nachtragshaushalt 2018 Mittel zur Untersuchung der Auswirkungen.

FREISING „In der Anhörung im Umweltausschuss kam klar heraus: Ultrafeine Partikel können die Gesundheit in den verschiedensten Bereichen des Körpers schädigen und es besteht insbesondere im Umfeld von Flughäfen erheblicher Forschungs- und Handlungsbedarf,“ stellt Dr. Christian Magerl, Vorsitzender des Ausschusses für Umwelt und Verbraucherschutz, fest.

Die beantragten Mittel sollen dazu dienen die Methodenentwicklung voran zu bringen und die Zusammensetzung des Ultrafeinstaubes zu erforschen. „Wichtig ist uns, dass die Forschung zügig beginnt und zeitnahe Ergebnisse liefert. Wir können damit nicht bis zum Sankt Nimmerleinstag warten, sondern jetzt gilt es zu handeln,“ fordert Magerl.


0 Kommentare